SOZIALES SCHAUFENSTER

Exhibitionist trieb sein Unwesen

Polizeiinspektion Regensburg Nord

PRESSEBERICHT vom 30.09.2015

Gleich zweimal ist am Dienstagabend ein Exhibitionist aufgetreten. Gegen 21.45 Uhr fiel der ca. 30 Jahre alte Mann einem jungen Pärchen auf, als er in der Wöhrdstraße vor der dortigen Jugendherberge stand und onanierte. Kurze Zeit später kam es zu einem ähnlichen Vorfall an einer Bushaltestelle in der Nordgaustraße. Dort trat der vermutlich gleiche Täter um 22.05 Uhr einer 21 sowie 32jährigen Frau gegenüber. Auch dort zog der unbekannte Mann seine Hose runter und begann zu onanieren. Anschließend verschwand er in der Dunkelheit, eine sofort eingeleitete Fahndung durch die verständigten Polizeibeamten verlief negativ. Die Beamten suchen weiterhin nach dem Unbekannten Täter, der ca. 30 Jahre alt ist, ca. 175 cm groß und als dick beschrieben wird. Er trug Sportkleidung in Form einer dunklen Jogginghose mit gelben Streifen, eine dunkle Jacke und eine Kappe. Hinweise zum Täter bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221.

Gartenhäuschen aufgebrochen

Der Aufbruch von zwei Gartenhäuschen in der Weinbergstraße in Schwabelweis wurde am Dienstag gegen 20.30 Uhr festgestellt. Ein bislang unbekannter Täter hebelte mehrere Türen an den Lauben auf und verursachte einen Sachschaden von ca. 500 Euro. Ob er in den Häuschen auch fündig wurde und etwas mitgehen ließ, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizeibeamten ermitteln derzeit, ob ein Zusammenhang mit einem zur Tatzeit vor dem Gelände abgestellten Mofa besteht. Weitere Zeugenhinweise bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221.

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin