Hinweis im Vermisstenfall Maria Baumer

Pressemitteilung vom: 29.11.2012 Vermisstenfall Maria Baumer – Erste Bilanz nach Aktenzeichen XY ungeklärt – Spezial Erfolgreich was die Zahl der Hinweise betrifft war die Ausstrahlung des Vermisstenfalls Maria Baumer in der Sendung Aktenzeichen XY ungelöst-Spezial, in den Abendstunden des 28.11.2012 im ZDF. Bis zum 29.11.2012, 13.00 Uhr waren es annähernd 70 Hinweise die im Sendestudio München bzw. bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg zum Aufenthalt der 26-jährigen Frau eingingen. Dies allein gibt Anlass zum vorsichtigen Optimismus. Schließlich war im Verlauf der zurückliegenden sechs Monate die Hinweiszahl auf Null gesunken. Gleichwohl muss man feststellen, dass es sich bei dem Hinweisen zum Aufenthalt sozusagen um Momentaufnahmen handelt. Die Anrufer und Mitteiler wollen die Vermisste in Bussen, auf Straßen – generell bei flüchtigen Begegnungen gesehen haben, ein konkreter Aufenthaltsort ist nicht erkennbar. Aufenthaltsorte verteilt über Deutschland, aber auch auf dem Balkan, Dänemark oder Absichtserklärungen hin zum Jakobsweg nannten die Hinweisgeber. Nun gilt es für die sachbearbeitende Kripo Regensburg diese Hinweise zu werten und dann gezielt durch Zeugenvernehmungen zu hinterfragen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01