Bischof Voderholzer auf politischer Mission

An die Lenden, Waffenschwestern und -brüder!

Bistumssprecher Clemens Neck wiegelte auf Nachfrage der Donaupost ab: Die Predigt seines Chefs, Bischof Rudolf Voderholzer, am vergangenen Wochenende in Altötting, die zumindest eine kleine Welle an Zustimmung und Kritik losgetreten hatte, sei keine politische, sondern eine theologische gewesen. Ein genauerer Blick auf die Predigt offenbart das Gegenteil.

Eine Glosse über einen Bischof auf politischer Mission.

Was hat er denn nun schon wieder gesagt? Wenn katholische Nachrichtenagenturen und neurechte Medien sich gleichermaßen für die Worte des Regensburger Bischofs Rudolf Voderholzer interessieren, muss doch mindestens eine tabuisierte Wahrheit ausgesprochen worden sein. Nun, Seine Exzellenz hatte sich am vergangenen Wochenende bei der 59. Gelöbniswallfahrt der Donauschwaben in Altötting zu politischen Thesen verstiegen, die den chronisch Abendlandbesorgten runtergehen, wie sonst nur Ministrantenkehlen der Messwein.