Körperverletzungen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 20.11.2011 Gefährliche Körperverletzung im Obermünsterviertel Ein 19jähriger Heranwachsender wurde in den frühen Morgenstunden des 20.11.11 von drei bislang unbekannten Tätern in der Obermünsterstraße grundlos zu Boden geschlagen und anschließend mit mehreren Fußtritten traktiert. Aufgrund dessen zog er sich mehrere Platzwunden im Gesicht und Prellungen am Oberschenkel zu. Die Verletzungen mussten in einem Regensburger Krankenhaus erstversorgt werden. Die anschließend flüchtenden Täter waren zwischen 20 – 25 Jahre alt und ca. 170 cm – 180 cm groß. Sachdienliche Hinweise werden von der PI Regensburg Süd unter Tel. 0941/ 506-2001 entgegengenommen. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Burgweinting Ein 45jähriger georgischer Staatsbürger musste am Samstagabend als Täter eines Körperverletzungsdeliktes in der Friedrich-Viehbacher-Alle in Regensburg-Burgweinting in Gewahrsam genommen werden. Gegen die Gewahrsamnahme leistete er erheblichen Widerstand gegen mehrere eingesetzte Polizeibeamte, indem er mehrfach nach ihnen trat. Des weiteren versuchte der stark unter Alkoholeinfluss stehende Tatverdächtige die Polizeibeamten anzuspucken. Aufgrund seines Fehlverhaltens wurde ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01