Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier lesen oder kommentieren. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Margit Wild besucht Flüchtlings-Protestamp

Landtagsabgeordnete Margit Wild besucht das Protestcamp der iranischen Flüchtlinge am Neupfarrplatz in Regensburg Die Landtagsabgeordnete Margit Wild hat zusammen mit den beiden stellvertretenden SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Dr. Klaus Rappert das Protestcamp der iranischen Flüchtlinge am Neupfarrplatz besucht. Vom Ortsverein Königswiesen-Kumpfmühl hat Bastian Vergnon teilgenommen. In dem einstündigen Gespräch mit den Iranern hat sich Margit Wild über die politische Situation im Iran erkundigt. „Die Geschichte vom jungen Houmer, der Elektrotechnik studierte und dem wegen seiner politischen Aktivitäten per Gerichtsbeschluss untersagt wurde, je wieder eine Bildungseinrichtung im Iran zu besuchen hat mich schon sehr berührt“, so Margit Wild. Zwanzig Prozent der iranischen Bevölkerung sei in den 1980er Jahren und später geboren. Aufklärerische Werte wie Freiheit und Selbstbestimmung kollidieren mit dem autoritären Regierungsstil im Iran. „Dass sich kein Mensch zu keiner Zeit seines Lebens sicher sein kann und Polizeiwillkür an der Tagesordnung ist, ist eine Katastrophe“, meint Wild. Die menschenunwürdigen Umstände, in denen die politischen Flüchtlinge in Deutschland leben müssen, kennt Margit Wild bestens und so unterstützt sie auch die Asylsuchenden in ihrem Bemühen, das Asylbewerberleistungsgesetz abzuschaffen. „Besonders freut mich natürlich, dass das Protestcamp in Regensburg vor allem von den jungen Leuten so stark unterstützt wird“, zeigt sich Margit Wild erfreut über das gut organisierte Leben im Protestcamp. So sorgen die BI Asyl und viele weitere Unterstützer für die Ernährung und die Bildung der iranischen Flüchtlinge. Für den geplanten Protestmarsch nach Berlin hat Margit Wild ihre Unterstützung zugesagt.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Stadtrats-Adventskalender, Folge 19 | Regensburg Digital

    |

    […] ist Vorsitzender des Regensburger Arbeitskreises sozialdemokratischer Juristen (ASJ), zeigt sich im Schlepptau von Margit Wild beim Protestcamp der Flüchtlinge, sucht Sponsoren für eine Uhr am Arnulfsplatz und gibt sich als Stimme des Stadtnordens: Er hat […]

Kommentare sind deaktiviert

drin