Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom: 12.10.2012 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Wertgegenstände aus geparkten Fahrzeugen gestohlen REGENSBURG. Den Leichtsinn, Taschen, Rucksäcke oder andere Wertgegenstände beim Verlassen des Autos sichtbar im Fahrzeug liegen zu lassen, kam zwei Frauen in den zurückliegenden Tagen teuer zu stehen. Im ersten Fall hatte eine 27-jährige Frau ihren Wagen im Mälzereiweg am 09.10.2012 gegen 20.00 Uhr abgestellt. Sie musste am 11.10.2012, gegen 16.00 Uhr feststellen, dass ein Unbekannter gewaltsam über die Beifahrertüre ins Fahrzeuginnere gelangt war und dort die abgelegte Geldbörse mit einem geringen dreistelligen Eurobetrag sowie diversen Dokumenten entwendet hatte. Im zweiten Fall war ein schwarzer Renault Espace, der im Mühlweg abgestellt war, das Ziel. Diese Tat ereignete sich in den Abendstunden des 11.10.2012. Nur etwa 15 Minuten, zwischen 22.15 und 22.30 Uhr hatten den Täter genügt, um aus dem Fahrzeug einer 52-Jährigen, die im Fußraum abgestellte Handtasche, in der sich u. A. ein geringer dreistelliger Eurobetrag sowie Schmuck befand, zu entwenden. Zu den erwähnten Summen kommen die entstandenen Sachschäden hinzu, die jeweils im vierstelligen Eurobereich liegen. Autoradio aus Kastenwagen gestohlen REGENSBURG. Auf dem Parkplatz eines Elektrogroßmarktes hatte am 10.10.2012, gegen 20.00 Uhr, ein 41-jähriger Monteur seinen Werkstattwagen abgestellt. Tags darauf, gegen 18.30 Uhr, musste der Mann feststellen, dass ein Unbekannter den Zeitraum genutzt hatte, um auf bisher nicht bekannte Art und Weise in das Fahrzeuginnere zu gelangen. Aus diesem entwendete er neben persönlichen Dokumenten des Fahrers das eingebaute Radio sowie ein mobiles Navi und mehrere USB-Sticks. Erfolgreiche Schleierfahndung im Hinblick auf Crystal Schmuggel LANDKREIS CHAM. Zwei Aufgriffe im Hinblick auf den Schmuggel von Crystal Speed konnten die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Furth im Wald am 11.10.2012 verzeichnen. Gegen 18.20 Uhr überprüften die Beamten in Furth im Wald ein aus Tschechien kommendes Taxi, in dem ein 28-jähriger Mann und eine 23-jährige Frau, beide aus Straubing, saßen. Der 28-Jährige hatte eine Getränkedose bei sich, die er wegzuwerfen versuchte als die Beamten das Duo zu einer weiteren Überprüfung auf der Dienststelle aufforderten. Der Grund war für die Fahnder schnell klar. Im Innern der Dose fand sich eine geringe Menge Crystal Speed, eingewickelt in Papier und Plastikfolie. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte der 28-Jährige die Drogen beim Besuch eines Vietnamesenmarktes in Folmava kurz vorher erworben. Im zweiten Fall griffen die Fahnder im Bereich von Eschlkam gegen 19.05 Uhr ein Pärchen aus dem Landkreis Cham auf. Aus der Fahrt zum Tanken jenseits der Grenze wurde schließlich auch eine Drogenbeschaffungsfahrt. Der 28-jährige Fahrer nutzte die Gelegenheit um eine geringe Menge Metamphetamin, ebenfalls auf einem Vietnamesenmarkt bei Folmava zu erwerben. In beiden Fällen wurden die Drogen sichergestellt. Wegen des Verdachts des Schmuggels von Amphetamin wird gegen die beiden Männer Anzeige erstattet.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01