Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier lesen oder kommentieren. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Piraten fordern die Neubesetzung des Bayerischen Rundfunkrats

Die Piratenpartei Bayern fordert die Neubesetzung des Bayerischen Rundfunkrats und den Rückzug von Parteifunktionären aus den Gremien. Der gesetzlich geforderte Auftrag, im Interesse der Allgemeinheit über den Programmauftrag zu wachen, ist nur ohne eine Beteiligung von Regierungsvertretern möglich. Dem gegenüber ist der aktuelle Rundfunkrat überwiegend mit politischen Funktions- und Mandatsträgern besetzt. Die aktuellen Zensurvorwürfe und Verletzungen der Pressefreiheit durch Regierungsvertreter spiegeln sich in diesem Querschnitt wider. Da die Vertreter sowohl über die Intendanz, den Verwaltungsrat und die Programmdirektion abstimmen, wird das Personal des Rundfunks häufig durch parteipolitische Absichten konditioniert. „Im Bayerischen Rundfunkrat sitzen unter anderem Herrman, Sinner, Goppel, Schmied, Pronold und weitere Politiker, welche die aktuelle politische Kommunikation von Ministerien, Fraktionen oder Parteien aktiv gestalten. Das ist ungefähr genauso produktiv wie die Ernennung von Flick zum Antikorruptionsbeauftragten.“, so der politische Geschäftsführer der bayerischen Piraten, Bruno Kramm und weiter „Wir fordern den Rückzug aller politischer Amts- und Mandatsträger aus den Gremien der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. Der offene Brief des ehemaligen ZDF Intendanten Nikolaus Brender ist ein brennender Appell für die Unabhängigkeit der Öffentlich Rechtlichen, der seine Berechtigung hat.“
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin