Raubüberfall in der Fürst-Anselm-Allee

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 16.11.2011 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Raubüberfall in der Fürst-Anselm-Allee Regensburg – In den frühen Morgenstunden des 16.11.2011 ereignete sich in der Fürst-Anselm-Allee ein Raubüberfall, bei dem ein bislang unbekannter Mann eine Handtasche erbeutete. Am 16.11.2011, gegen 05.40 Uhr, ging eine 47-jährige Krankenschwester vom Hauptbahnhof kommend durch die Fürst-Anselm-Allee. Auf Höhe des sog. „Schwammerl“ trat ein bislang unbekannter Mann von hinten an die Frau heran und entriss ihr trotz Gegenwehr die Handtasche, in der sich Bargeld und persönliche Gegenstände befanden. Der Täter flüchtete zu Fuß in westliche Richtung. Die 47-Jährige blieb unverletzt. Beschreibung des Täters: ca. 20 Jahre alt, schlank und trug eine dunkelbeige-karierte Jacke. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Telefonnummer: 0941/506-2888.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01