Schwul-lesbischen Kulturherbst

Der Herbst wird bunt mit neuer Filmwoche in Regensburg Nach längerer Pause seit dem letzten schwul-lesbischen Kulturherbst ist es endlich wieder soweit: Regensburg startet erneut eine queere Filmwoche mit Angebot für Kinogänger jeglicher Orientierung. Ob nun Homo, Bi, Trans, ‚unsicher‘ oder gar Hetero, für jeden Geschmack ist vom 29.11. bis 5.12.12 bei den QUEER-Streifen was dabei. Abseits des Mainstreams reicht die Spannweite vom Kurzfilm über die Dokumentation bis zum Spielfilm – und an spannenden Rahmenprogrammen fehlt es auch nicht. Los geht’s mit der türkischen Doku Çürük – The Pink Report am Donnerstag, 29.11. um 19h über vier Soldaten beim türkischen Militär, wo Homosexualität als ‚psychische Störung‘ gilt und mit teils perversen Methoden bewiesen werden muss, um als Ausmusterungsgrund geltend gemacht zu werden. Der Tonmeister Philipp Weber wird gerne Rede und Antwort stehen, denn er war beim heiklen Dreh dabei und gibt uns gerne Einblicke in die Schwierigkeiten, die bei der Filmproduktion vorhanden waren. Danach und auch am Mittwoch wird dann jeweils um 20:45h Taxi zum Klo gezeigt, der zum skandalösen Kultfilm der Achtziger Jahre avancierte. Am 30.11. um 18h geht’s weiter mit einer öffentlichen Diskussion und prominenten Gästen aus dem lokalen Polit-/Kulturbetrieb: Thema ist eine Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse des queeren Kulturlebens in Regensburg und die Frage ‚Braucht’s des?‘ betreffs der Filmwoche. Das Publikum ist unbedingt eingeladen, mitzudiskutieren und die eigene Meinung loszuwerden. Das nächste Highlight lässt nicht lange auf sich warten, denn um 20:45h startet die Werkschau von Trevor Anderson, der mit exzentrischen Filmen und herausragender Musik/Choreografie von seinen Emotionen erzählt und damit zahlreiche Preise gewann. Auch der bekannte Comiczeichner Ralf König ist vertreten, gleich zweimal zeigen wir die erhellende Doku über ihn und sein Werk am 1.12. um 17h und am 5.12. um 19h. Auch Filme mit lesbischem Inhalt kommen nicht zu kurz: Neben Die Töchter des chinesischen Gärtners (2.12. um 19h und 4.12. um 20:45h) kommt mit Kyss mig – Küss mich (am 1.12. um 19h und am 3.12. um 20:45h) ein Blockbuster aus Schweden auf die große Leinwand. Aktuelles Kino ist auch mit dem Drama Romeos (2.12., 17h und 3.12., 19h) und der SciFi-Komödie Kaboom (1.12., 20:45h und 4.12., 19h) vertreten. Unter Musikliebhabern kommen mit Le Tigre on Tour Freunde des Electro-Punks auf ihre Kosten (2.12., 20:45h). Die Flimmerkasten-Fete zur Filmwoche mit DJ Grunwald steigt am Freitag, 30.11. ab 23h im L.E.D.E.R.E.R. Zum Ratschen und Ausklingen geht’s zur Après Lounge ins RESI am Mittwoch 5.12. ab 23h. Bunter kann ein Herbst kaum sein!

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (3)

  • Twix Raider

    |

    Der katholische Kulturreferent macht sich nicht mit verirrten rosa Schäfchen gemein? Wie schwul ist das denn? Nicht, das ich besonders scharf auf den Zirkus Queer wäre (für mich nicht „falsch“, nur nervig), aber ich habe ja auch weder Amt noch Pflichten, die über dem Glauben des Trägers stehen (sollten). In der Stellenanzeige stand ja auch nicht „Referent für katholische Kultur“, nur Sektchen bei Gloria is nich, nee, manchmal muss es eben auch mal Prosecco sein. Wenn der Muezzin ruft, kneift er dann auch? Wenn nicht, um so schlimmer… Zwickmühle!

Kommentare sind deaktiviert