Seriendiebe festgenommen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 22.04.2015

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zu einem Verkehrsunfall mit ungewissem Ausgang kam es am Montagabend, kurz nach 20.00 Uhr, an der Kirchmeierstraße, Ecke Königswiesenweg. Der Fahrer eines Renault, Clio, war auf der Kirchmeierstraße stadteinwärts unterwegs und wollte nach rechts in den Königswiesenweg abbiegen. Beim Abbiegevorgang kam es möglicherweise zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer, der parallel zum genannten Pkw auf dem Radweg unterwegs war. Da der Pkw-Fahrer am Unfallort weder Beschädigungen am Fahrrad noch Verletzungen seines Unfallgegners feststellte, wurde die Polizei nicht benachrichtigt. Im Nachgang erhebt der Radfahrer Schadensersatzforderungen. Nach Angaben der Beteiligten befanden sich mehrere Zeugen am Unfallort, deren Erreichbarkeit jedoch nicht festgehalten wurde. Zur Klärung des Vorfalles werden die Personen gebeten sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Tel. 0941/506-2001, in Verbindung zu setzen.

Seriendiebe festgenommen

Am Dienstag, gegen 13.00 Uhr, beobachteten Angestellte eines Elektronikmarktes im Stadtosten ein Pärchen beim Diebstahl hochwertiger Geräte. Im arbeitsteiligen Zusammenwirken stellten die beiden mehrere Laptops bereits, um sie einzeln in einer speziell präparierten Tasche aus dem Geschäft zu verbringen. Nachdem die beiden mit einem Gerät im Wert von 580.- Euro den Markt verlassen wollten, wurden sie von den Bediensteten angehalten. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um osteuropäische Staatsangehörige, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz nachweisen könne. Der 59jährige Mann und die 45jährige Frau wurden der Polizei übergeben. Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Duo vor wenigen Tagen mitselbiger Arbeitsweise in Straubing tätig war. Hier konnten sie jedoch mit Notebooks im Wert von ca. 3000.- Euro entkommen. Ebenso werden dem Paar ähnliche Delikte im Bereich der nördlichen Oberpfalz angelastet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die beiden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Eine Strafanzeige folgt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01