SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Bezirkstag’

Reinigungsaufträge am Bezirksklinikum

Gewerkschaft rät zur Klage gegen Lohndumping

Nach den drastischen Lohneinschnitten für Stationshilfen am Bezirksklinikum waschen die Bezirksräte ihre Hände in Unschuld. Dafür bietet die IG Bau Betroffenen ihre Unterstützung bei Klagen gegen das Lohndumping an.

„Auch wenn die Betroffenen schon Verträge unterschrieben haben, in denen ihnen nur der Mindestlohn von 8,50 Euro zugestanden wird, ändert das nichts daran, dass sie nach unserer Rechtsauffassung Anspruch auf den Gebäudereinigertarif von 9,55 Euro die Stunde haben.“

Reinhard Peter: „Auch wenn die Betroffenen schon Verträge unterschrieben haben, in denen ihnen nur der Mindestlohn von 8,50 Euro zugestanden wird, ändert das nichts daran, dass sie Anspruch auf den Gebäudereinigertarif von 9,55 Euro die Stunde haben.“ Foto: Archiv

„Auch Stationshilfen Anspruch haben nach unserer Rechtsauffassung auf 9,55 Euro die Stunde“, sagt Gewerkschaftssekretär Reinhard Peter. Peter ist Gewerkschäftssekretär der IG Bau und er bietet den Betroffenen von Lohndumping am Bezirksklinikum Regensburg seine Unterstützung an.

Lohndumping am Bezirksklinikum

„Sind wir Menschen zweiter Klasse?“

Gleiches Geld für gleiche Arbeit? Dieses Credo gilt nicht am Bezirksklinikum Regensburg. Der Auftrag für die Gebäudereinigung wurde kürzlich neu vergeben. Mehr als 30 Beschäftigte bekommen jetzt rund 200 Euro weniger im Monat. Der Lohnunterschied zum festangestellten Personal mit denselben Aufgaben beträgt sogar mehr als 30 Prozent.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01