SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘PNP’

Nach Werbe-Schaltung für Rassisten-Club

Kritik an PNP-Verlegerin: „Gewissenlos und kompetenzfrei“

Halbseitige Werbung in der Wochenendausgabe. Einnahmen: 10.000 bis 15.000 Euro.

Halbseitige Werbung in der Wochenendausgabe. Einnahmen: 10.000 bis 15.000 Euro.

Nach der islamfeindlichen Anzeige eines rassistischen Vereins in der Passauer Neuen Presse rumort es verlagsintern. Die Verlegerin höchstpersönlich soll das Erscheinen abgesegnet haben, heißt es in einem Brief, der mit „PNP-Verlagsbelegschaft“ unterzeichnet ist.

Nach der Anzeigenschaltung für den Rechtsaußen-Verein „Die Deutschen Konservativen e.V.“ in der Passauer Neuen Presse (PNP) gerät jetzt auch die Verlegerfamilie ins Zwielicht. Wurde das Erscheinen der islamfeindlichen Hetzanzeige von ganz oben angeordnet? Das legt zumindest ein Bericht der Süddeutschen Zeitung nahe. Es nun nach dem öffentlichen Supergau so aussehen zu lassen, als wäre die Anzeige ohne Wissen der höheren Verlagsinstanzen ins Blatt gegangen, ist eine Täuschung der Öffentlichkeit“, heißt es demnach in einem Brief, der mit „PNP-Verlagsbelegschaft“ unterzeichnet ist. Der Inhalt des Briefes deute auf einen „Verlagsinsider“ hin, so die SZ.

Die Passauer Neue Presse nimmt's von jedem

PNP schaltet Anzeige für Rechtsaußen

Von irgendetwas muss man ja leben – so oder so ähnlich denkt man vermutlich bei der Passauer Neuen Presse. Die niederbayerische Tageszeitung hat in ihrer aktuellen Ausgabe eine großflächige Anzeige des Vereins „Die Deutschen Konservativen e.V.“ veröffentlicht, in der halbseitig für eine Hetzschrift gegen Muslime geworben wird.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01