SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Rocker’

Hitlergruß und gefährliche Körperverletzung

Bewährungsstrafe für Rockerbraut/ +++UPDATE+++

Zunächst war die Polizei von einer „normalen Schlägerei“ ausgegangen. Jetzt wurde die Frau eines Hells Angels wegen gefährlicher Körperverletzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. regensburg-digital hatte den Fall öffentlich gemacht.

gericht

Im Polizeibericht war die Schlägerei zunächst überhaupt nicht aufgetaucht: Am 20. September 2014 erlitt der 29jährige Nezar R. bei einer Auseinandersetzung mit einem Rockerpärchen eine Schädelprellung, Platzwunden und ein gebrochenes Sprunggelenk. Die Attacke sei rassistisch motiviert gewesen, so der Medizinstudent damals gegenüber unserer Redaktion, die den Fall am 13. Oktober öffentlich machte. Zwei Zeuginnen bestätigten wenige Tage später seine Aussagen und erhoben heftige Vorwürfe gegen die Polizei. Von den Beamten seien sie zunächst abgewimmelt worden, als sie die rassistischen Ausfälle des Pärchens zu Protokoll geben wollten. Erst einige Tage später seien ihre Zeugenaussagen aufgenommen worden. Unter anderem sollen Sprüche wie „Scheiß Ausländer“ und „Deutschland den Deutschen“ gefallen sein. Die Frau habe zudem vor dem Lokal den Hitlergruß gezeigt.

„Der Vorsitzende hat nicht die nötige Unbefangenheit.“

Rocker-Prozess: Verteidigung lehnt Richter wegen Befangenheit ab

„Völlig unkritisches Verhalten gegenüber Zeugen, die offensichtlich lügen“, die Weigerung, Verfahrensakten zum Kronzeugen beizuziehen und fehlende Aufklärung zum angeblichen Tatmotiv – das sind die Gründe, mit denen die Verteidigung im Bandidos-Prozess den Vorsitzenden Richter Georg Kimmerl wegen „Besorgnis der Befangenheit“ ablehnt.

Schweigen beim Bandidos-Prozess

Rocker reden nicht

Im Prozess gegen fünf Rocker von den Bandidos schweigen sowohl die Angeklagten wie auch ein erster Zeuge. Der NPD-Funktionär Sascha Roßmüller wird von der Staatsanwaltschaft als treibende Kraft hinter der Attacke auf Mitglieder des konkurrierenden Gremium MC Straubing vermutet.

Polizei schließt Ermittlung zu Alex-Schlägerei ab

Hells Angel contra Jordanier: „Der Auslöser war nicht rassistisch“, aber…

Körperverletzungsvorwürfe gegen alle drei Beteiligten – so lautet das vorläufige Ermittlungsergebnis der Polizei zur Schlägerei im Café Alex. Diese sei nicht rassistisch motiviert gewesen, heißt es einerseits. Andererseits soll die Frau nach der Auseinandersetzung den Hitlergruß gezeigt haben.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01