Tegernheim mit energieeffizienter LED-Straßenbeleuchtung der REWAG

PM der REWAG

REWAG- LED-Leuchte-Tegernheim 3

Die Gemeinde Tegernheim und die REWAG setzen auf Energieeffizienz und Klimaschutz: Im ‎Auftrag der Gemeinde wurde die Straßenbeleuchtung von der REWAG auf energiesparende ‎LED-Leuchten umgerüstet und somit der Stromverbrauch gesenkt. Ebenso wird der CO2-‎Ausstoß reduziert. Ausgetauscht wurden die Leuchten in den Straßenzügen Bergstraße, ‎Schluchtweg, Tegelweg und Tegernheimer Kellerstraße. Mit dieser Maßnahme wird die ‎Gemeinde Tegernheim den Stromverbrauch in den genannten Straßenzügen um über 65 ‎Prozent pro Jahr senken. „Durch die Energieeinsparung leisten wir nicht nur einen wichtigen ‎Beitrag zum Klimaschutz, sondern sparen natürlich auch Geld“, so Bürgermeister Max ‎Kollmannsberger. Bereits im Jahr 2008 hat die Gemeinde Tegernheim das ‎Straßenbeleuchtungs-Contracting der REWAG genutzt und alle Leuchten auf ‎energieeinsparende Natriumdampfleuchten umgerüstet. Zusammen mit der jetzt erfolgten ‎Umrüstung auf LED beträgt die Einsparung bei der Straßenbeleuchtung pro Jahr über ‎‎120.000 Kilowattstunden Strom und über 8 Tonnen Kohlendioxid (CO2). ‎

‎„Wir freuen uns, der Gemeinde Tegernheim hier mit unserem Know-how als Energie-‎Dienstleister zur Seite stehen zu können“, so der REWAG-Vorstandsvorsitzende Olaf Hermes. ‎‎„Gerade im Bereich der Straßenbeleuchtung gibt es großes Einsparpotenzial. Hier kann die REWAG entsprechende Lösungen anbieten.“‎

Energieeffiziente Straßenleuchten der REWAG

Die REWAG betreibt in Ihrem Netzgebiet die öffentliche Straßenbeleuchtung im Auftrag mehrerer Gemeinden und betreut derzeit ca. 7800 Leuchten. Eine energieeffiziente Straßenbeleuchtung bedeutet einen ‎geringeren Energieverbrauch und eine erhöhte Einsparung von CO2. Neben Tegernheim setzen ‎auch die Gemeinden Bad Abbach, Barbing, Obertraubling, Pentling, Sinzing, Pettendorf, ‎Zeitlarn und Lappersdorf auf die energiesparende Straßenbeleuchtung der REWAG. Insgesamt bringt das eine ‎Einsparung von jährlich über 1,1 Millionen Kilowattstunden Strom und über 268 Tonnen CO2.‎ Beim Energieeinspar-Contracting erfolgt eine detaillierte Untersuchung der ‎Straßenbeleuchtungsanlage durch die REWAG. Im Anschluss wird die Anlage auf ‎energieeinsparende und moderne Leuchten-Technik umgerüstet.‎

Der größte Teil der Einsparung wird durch den Austausch der Beleuchtungstechnik erreicht. ‎Die neu eingesetzten LED-Leuchten haben eine wesentlich höhere Lichtausbeute, eine ‎längere Lebensdauer, sind wartungsärmer und erfüllen die ab 2015 geltenden und von der ‎Europäischen Union festgelegten Richtlinien.‎

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01