Treppeninstitut der OTH Regensburg im Salzstadel zu sehen

Pressemitteilung der OTH Regensburg

Treppeninstitut der OTH Regensburg im Salzstadel zu sehen
Ausstellung „Treppen im Welterbe“ läuft von 20. Oktober bis 17. Dezember – Treppeninstitut war 2014 Teil der Architektur-Biennale in Venedig

PM_79_Treppen_im_Welterbe_OTH_Regensburg2014 war das Treppeninstitut der OTH Regensburg bei der Architektur-Biennale in Venedig zu sehen. Jetzt ist das so genannte „Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie“ (Scalalogie = Treppenforschung) der Fakultät Architektur der OTH Regensburg von 20. Oktober bis 17. Dezember im Welterbezentrum im Historischen Salzstadel in Regensburg zu Gast. Die Vernissage ist am Dienstag, 20. Oktober, um 19 Uhr. Anlässlich der Ausstellung im Historischen Salzstadel findet ein interessantes Rahmenprogramm statt. Bei der Finissage am 17. Dezember ist zum Beispiel der Film „Friedrich Mielke: Discipline and Passion, the Science of Stairs“ zu sehen. Der Film porträtiert den über 90-jährigen Friedrich Mielke, der sein Lebenswerk – seine Treppenforschung – 2012 an die OTH Regensburg vermacht hat. Prof. Joachim Wienbreyer von der Fakultät Architektur betreut das „Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie“ an der OTH Regensburg. Mit dem „Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie“ ist die Fakultät Architektur die bundesweit einzige Architektur-Fakultät mit einer internationalen Arbeitsstelle für Treppenforschung.

Das Rahmenprogramm im Einzelnen:

Vernissage
Am Dienstag, 20. Oktober, 19 Uhr, Grußworte: Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, Joachim Wolbergs, Oberbürgermeister Regensburgs, Joachim Wienbreyer, „Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie“ der OTH Regensburg, und Dr. Rudolf Gingele, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Regensburg

Die Treppe, das Herzstück des Hauses
am Dienstag, 3. November, 19 Uhr: Dr. Peter Morsbach, Honorarprofessor der Fakultät Architektur der OTH Regensburg

Rauf, runter und fünfmal rundherum. Laufgänge und Treppen im Regensburger Dom
am Dienstag, 17. November, 19 Uhr: Dr. Katarina Papajanni

Finissage
„Friedrich Mielke: Discipline and Passion, the Science of Stairs“. Ein Film des Architekturtheoretikers Stephan Trüby. Kamera: Tomas Koolhaas (D/NL 2014, 50 Min. DF mit engl. UT)

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Fritzi Neumaier

    |

    Es geht eben noch greißlicher im Welterbezentrum.
    Ich bin geschockt, beim südlich Bruckturm der Steinernen Brücke wurde ein Automat ca 1,7x1m aufgestellt der stark an einen Zigarettenautomat erinnert. Beim näheren Hinsehen entpuppt sich dieser häßlich Kasten als „digitale Diainfosäule“ über die Sanierungsarbeiten zu Brücke.
    Vor einigen Jahren wurde Kultur Unger heftig gescholten weil er in Stattamhof eine Inschrift anbrachte.
    http://www.regensburg-digital.de/kulturreferent-unger-abmahn-keule-gegen-kritiker/20052010/
    Gibt’s keinen anderen Platz? Ich bin mal neugierig ob OB Wolberg bei der Vernissage an gesprochen wird.

Kommentare sind deaktiviert