Unfall und Drogenfahrten

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 14.11.2012 Verkehrsunfall Am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem 10jährigen Jungen und einem Pkw. Der Pkw war auf der Johann-Hösl-Straße in westlicher Richtung unterwegs, als der Bub unvermittelt auf die Fahrbahn lief ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Der Schüler wurde von dem Fahrzeug erfasst und nur leicht verletzt. Dem glücklichen Umstand, dass der Pkw mit moderater Geschwindigkeit unterwegs war, ist es zu verdanken, dass der Vorfall glimpflich ausging. Schwer verletzt wurde eine 60jährige Fußgängerin, gestern, gegen 18.00 Uhr, in der Augsburger Straße. Ein Pkw-Fahrer wollte von der Fahrbahn nach rechts in eine Tankstelle einbiegen und übersah die Passantin auf dem Gehweg. Die Frau wurde vom Auto erfasst und zu Boden gestoßen. Ein Rettungswagen verbrachte die Patientin in ein Krankenhaus, am Pkw entstand geringer Sachschaden. Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss Am Dienstagabend kontrollierten Polizeibeamte im Stadtosten einen Pkw-Fahrer. Nachdem sie deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen führten sie einen Alkotest durch. Der Ersttest ergab einen Wert von 0,6 Promille, was einen Verstoß nach dem Straßenverkehrsgesetzt darstellt und einen Monat Fahrverbot nach sich zieht. Gegen 03.00 Uhr morgens fiel ein Pkw-Fahrer in der Innenstadt einer Polizeistreife aufgrund seines verkehrswidrigen Verhaltens auf. Der durchgeführte Alkotest verlief zwar negativ, seine körperliche Verfassung ließ jedoch auf Drogenkonsum schließen. Der 25jährige Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Pkw-Schlüssel wurde sichergestellt. Nach dem Ergebnis der Blutuntersuchung wird der Staatsanwaltschaft eine Anzeige vorgelegt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01