SOZIALES SCHAUFENSTER

Unwetter in der Oberpfalz – geringe Sachschäden

P R E S S E B E R I C H T der Einsatzzentrale Oberpfalz vom 08.07.2015

 

Unwetter in der Oberpfalz  –  geringe Sachschäden
 

REGENSBURG; In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 07./08.07.2015, zog eine Unwetterfront über die gesamte Oberpfalz. Die Sachschäden hielten sich dabei in Grenzen, verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand.

 

In der Zeit von 22.30 bis 01.30 Uhr wurden in der Einsatzzentrale Oberpfalz in Regensburg ca. 30 witterungsbedingte Einsätze registriert.  Der Großteil der Einsätze betraf umgestürzte Bäume, die Straßen blockierten. Im Stadtgebiet Regensburg stürzten drei Bäume auf geparkte Fahrzeuge und beschädigten diese z.T. erheblich. Das gleiche Schicksal ereilte einen Pkw-Fahrer im Landkreis Regensburg auf der B 15 bei Schierling, als ein umstürzender Baum seinen Pkw traf.

In Regensburg fiel zudem im Bereich der Frankenstraße die Straßenbeleuchtung aus.

 

Mehr als zehnmal kam es zu Alarmen von Einbruchmeldeanlagen. Hier hatten die Beamten bei Banken und Geschäften zu überprüfen, ob nicht Einbrecher die Gunst der Stunde genutzt hatten. Es handelte sich jedoch in allen Fällen um Fehlalarme.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

drin