Archiv für 16. Februar 2008

Burschenschaften und die extreme Rechte: Vortrag einer Jugendinitiative / Burschenschaften: die Teutonia Prag zu Regensburg

Fotografieren lassen will sich Jörg Kronauer nicht. Der Journalist ist am Donnerstag ins L.E.D.E.R.E.R. gekommen, um über Burschenschaften und die extreme Rechte zu reden. Sein Gesicht sieht er nicht gern in der Zeitung, denn mehr als einmal standen schon rechte Schlägertrupps vor seiner Tür. „Ich bin ein ängstlicher Mensch”, sagt Kronauer, der unter anderem für die Jungle World und Konkret schreibt. Die Jugendinitiative gegen Rassismus und Antisemitismus hat heute gemeinsam mit der DGB-Jugend zum ersten von sechs Vorträgen eingeladen. Eine Aktion, die aus dem 100.000-Euro-Topf finanziert wird, den die Stadt Regensburg von der Bundesregierung zur Verfügung gestellt bekommen hat. Gefördert werden sollen Projekte gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Abgerufen wird das Geld bislang nur sporadisch.

Morgen, Regensburg

Immerhin – zwar fallen die Grünen im Wahlkampf kaum auf, doch der OB-Kandidat Jürgen Mistol hat den Antrag zur Sondersitzung mit Martin Daut unterstützt. Allerdings nur per Mail, nicht per Unterschrift. Ob diese Unterstützung gültig ist – man weiß es bislang nicht. Keine Unterstützung für den Antrag gab es von Kurt Schindler (Ex-SPD, bald Ex-Stadtrat). […]

Schnupfe eröffnet: Und noch ein „document”…

Geschichte soll „lebendig und erlebbar” werden Warum das Museum in der „Stadtburg“, genannt Ingolstetter- und Zanthaus, bekannt unter dem Namen „Schnupfe“, neben den Ausgrabungen am Neupfarrplatz und unter der Kirche Niedermünster auch ein „document“ sein soll, wird mit der Tatsache begründet, dass am Original-Schausplatz mit Original-Versatzstücken Geschichte lebendig und dem Betrachter erlebbar gemacht wird. So […]

Stadtbau-Affäre: Wahlkampfspielchen, „Namens-Missbrauch”, „Duckenterl”

Im Moment reichen Unterschriften für Sondersitzung noch Der von Freie-Wähler-Stadtrat Günther Riepl initiierte Antrag auf eine Extra-Sitzung des Stadtrates sorgt weiter für Ärger. Im Verbund mit 15 weiteren Stadträten hatte Riepl den Antrag gestellt, am 26. Februar eine Sondersitzung einzuberufen, um in der Stadtbau-Affäre dem geschassten Geschäftsführer Martin Daut Gelegenheit zu einer Darstellung seiner Sichtweise […]

Ohne Führerschein unterwegs – und ohne Hirn…

Sicherheit wird im Schwerlastverkehr nicht gerade groß geschrieben. Zu diesem Schluss muss man kommen, betrachtet man das Ergebnis einer sechsstündigen Kontrollaktion der Regensburger Polizei am Dienstag. Acht Fahrzeuge mussten wegen gravierender Mängel sichergestellt werden. Es hagelte 20 Anzeigen und Bußgelder von 4.500 Euro gegen die Fahrer oder ihre Auftraggeber. Zu den Ertappten gehörte ein 42jähriger […]

Comics, Pin-Ups, große Kunst

Creme de la Creme der Popkünstler bis April in Regensburg Pop-Art befasst sich mit dem Trivialen, Pop-Art verleiht Gegenständen des Alltags Ikonenstatus, Pop-Art ist ein Massenprodukt und ein Produkt für die Masse. Populär, verbrauchbar, billig, witzig, sexy, spielerisch, verführerisch, auffallend, meist in hohen Auflagen gedruckt – die Kunstrichtung Pop ist allgegenwärtig und die Grenzen zwischen […]