„Linke Zecken“: Angriff auf Punker

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom 18.11.2011 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Einbrecher auf frischer Tat überrascht Regensburg – Als ein Tageswohnungseinbrecher gerade im Begriff war die Räumlichkeiten eines Reihenhauses zu durchsuchen, kam die Hausbesitzerin nach Hause. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Am 17.11.2011, gegen 17.45 Uhr, drang ein bislang unbekannter Mann gewaltsam über die Terrassentüre in ein Reihenhaus im Talbreitenweg ein und durchsuchte mehrere Räume. Während sich der Mann noch im Haus aufhielt, kehrte die Eigentümerin zurück. Der Täter bemerkte dies und flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Da die Geschädigte den Täter nur schemenhaft wahrnehmen konnte, liegt keine Beschreibung vor. Der Einbrecher erbeutete Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888. Einbruch in Doppelhaushälfte Regensburg – Am 17.11.2011, in der von 07.30 Uhr bis 15.15 Uhr, hebelte ein bislang Unbekannter eine Türe an der Gebäuderückseite einer Doppelhaushälfte am Holzbergweg auf und gelangte so in das Anwesen. Er durchsuchte sämtliche Räume und entwendete u. a. ein Laptop und Bargeld im Wert von ca. 2000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888. Übergriff am Bahnhofsplatz Neumarkt/OPf. – In den frühen Morgenstunden des 13.11.2011 kam es auf dem Bahnhofsplatz zu einem verbalen und körperlichen Übergriff auf mehrere Punker. Am 13.11.2011, gegen 02.30 Uhr, hielten sich fünf Punker auf dem Bahnhofsplatz auf, als ein 19-jähriger, im Landkreis Neumarkt wohnhafter Mann an der Gruppe vorbeiging und diese als „Linke Zecken“ und „Assipack“ bezeichnete. Als die Punker flüchteten, verfolgte der 19-Jährige gezielt einen 16-jährigen Punker und versetzte ihm einen Faustschlag in den Nacken. Der Jugendliche erlitt durch den Schlag leichte Verletzungen. Weitere Attacken konnten durch das sofortige Eingreifen einer Streife der Polizeiinspektion Neumarkt verhindert werden, die zufällig Zeuge des Vorfalles wurde. Als die Beamten den äußerst renitenten 19-Jährigen festnehmen wollten, leistete er heftigen Widerstand. Dabei wurden die beiden Beamten leicht verletzt. Unterstützung bekam der 19-Jährige von seinem 18-jährigen Begleiter, der versuchte die Festnahme seines Freundes zu verhindern. Letztlich gelang es den Beamten jedoch beide festzunehmen. Der 19-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Vortest ergab einen Wert von über 2 Promille. Die Kripo Regensburg ermittelt gegen den 19-Jährigen wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, gegen den 17-Jährigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01