Archiv für 23. April 2018

Die Technik des Regensburger Krematoriums muss für 2,2 Millionen komplett erneuert werden. Die Verwaltungsvorlage, die am Donnerstag beschlossen wurde, benennt die bestehenden Mängel deutlich. Dennoch funktioniere das Krematorium auch jetzt „vorschriftsmäßig“, sagt der mit den Planungen beauftragte Unternehmer.

Außen hui, innen pfui, aber „vorschriftsmäßig“: das Regensburger Krematorium. Foto: rw

„Ich verstehe sehr gut, dass Sie mich angreifen“, sagt Rechtsreferent Wolfgang Schörnig irgendwann und wendet sich damit an CSU-Fraktionschef Josef Zimmermann. Bei der Debatte um die neuerliche Kostensteigerung für die Sanierung des Regensburger Krematoriums hatten zwar auch Zimmermann und seine Fraktionskollegen die Maßnahme an sich befürwortet. Allerdings mische sich unter diese Zustimmung auch ein „gewaltiges Bauchgrimmen“. „Das, was wir hier beschließen, ist eine Totalsanierung und das deckt sich nicht ganz mit den Vorträgen der Verwaltung, die wir dazu in der Vergangenheit gehört haben“, so der CSU-Fraktionsvorsitzende.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01