Archiv für 13. August 2018

Risiken und Nebenwirkungen einer Krankenkasse

Dauer-Camper dank AOK

„Immer für Sie da“, lautet ein Werbeslogan der AOK. Emanuel Berlinger ließ sie allerdings komplett allein. Die AOK Regensburg warf den 29jährigen aus der Kasse und verweigert die Zahlung von Krankengeld. Die Folgen des dreisten Verhaltens ohne jede Kulanz und mit zweifelhafter rechtlicher Grundlage: Berlingers gebrochene Hand konnte monatelang nicht operiert werden und weil keinerlei Geld floss, sind er und seine Frau mittlerweile obdachlos und leben auf dem Campingplatz.

Nach dem Verlust der Wohnung lieh ein Freund Wohnmobil und Geld. Nun leben Emanuel und Maria Berlinger seit Monaten auf dem Campingplatz. Fotos: as

„Wollen Sie die Kurzfassung hören? Ich hab mir die Hand gebrochen und dann bin ich obdachlos geworden.“ Dann schaut Emanuel Berlinger seine Frau an und beide lachen. Zumindest ist ihnen das nicht vergangen, das Lachen, auch wenn sie genügend Gründe dafür hätten. Wir sitzen um einen runden Campingtisch unter dem Vorzelt, das die Berlingers neben dem alten Wohnmobil aufgestellt haben. Ein Freund hat es ihnen geliehen. Der Ort: ein Campingplatz im Landkreis Regensburg. Doch Maria und Emanuel Berlinger machen hier keinen Urlaub. Sie haben sonst nichts, wo sie bleiben können. Seit Mai sind sie obdachlos.