Demo: Ganghoferer contra „Grüne Mitte“

Die Ganghofersiedlung wird \Allen Beteuerungen und Beschwichtigungsversuchen der „Grünen Mitte“ zum Trotz: Die Bewohner der Ganghofersiedlung haben offenbar nur wenig Vertrauen in die Tochtergesellschaft des Immobilienzentrums Regensburg. Für den kommenden Samstag hat die „Interessensgemeinschaft Ganghofersiedlung“ deshalb zu einer Demonstration durch die Altstadt aufgerufen. Die „Grüne Mitte“ hat die 149 Siedlerhäuschen im September 2007 erworben. Nun steht unter der Überschrift „Revitalisierung“ die Sanierung des Viertels an (Mehr dazu). Ein Hochglanzprospekt der Immobiliengesellschaft lässt allerdings darauf schließen, dass die neuen Besitzer nur geringes Interesse haben, die angestammte Mieterschaft – mehrheitlich Arbeiter, Handwerker und Rentner – in dem Viertel behalten zu wollen. Am kommenden Samstag wollen die Ganghoferer ihr Anliegen einer breiten Öffentlichkeit mitteilen. Die Demonstration beginnt um 11 Uhr beim Milchschwammerl (Hauptbahnhof) und endet mit einer Abschlusskundgebung auf dem Haidplatz. Was die Ganghoferer umtreibt, sehen Sie auch in einem Video von Peter Lang:

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01