Diebstähle und ein Raubüberfall

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom: 23.11.2011 Kriminalpolizeiinspektion Regensburg Handtaschendiebstahl aus Auto und ein unzuverlässiger Wächter Regensburg – Nur für 20 Minuten unbeaufsichtigt abgestellt war ein BMW am 22.11.2011 in der Plato-Wild-Straße. Diesen Zeitraum nutzte ein bisher unbekannter Täter um die im Fußraum abgestellte Handtasche zu stehlen. Zwischen 18.10 Uhr und 18.30 Uhr hatte sich die Tat zugetragen. Ein Unbekannter schlug die Scheibe des Wagens ein und griff sich die Tasche einer 54-Jährigen. Damit verschwanden nicht nur Bargeld, sondern auch diverse persönliche Dokumente. Auch der im Fahrzeug sitzende Hund konnte die Tat nicht verhindern. Bei der an dem Fahrzeug ein Sachschaden von etwa 1000 Euro entstand. Verpuffung in Baugroßunternehmen – Erste Erkenntnisse Sengenthal/Lk. Neumarkt/OPf. – Ein Gutachter des Bayer. Landeskriminalamtes (BLKA) war am heutigen 23.11.2011, zusammen mit den Ermittlern der Kripo Regensburg, auf dem Firmengelände eines Baugroßunternehmens. Dort hatte sich in den gestrigen Nachmittagsstunden eine Verpuffung ereignet, bei der sieben Arbeiter teilweise schwere Verletzungen davontrugen. Nur noch zwei davon sind in stationärer Behandlung. Es sind die bei denen zunächst schwerste Verletzungen diagnostiziert wurden. Bei einem davon relativierte sich dies nach der Einlieferung in ein Krankenhaus. Nach den jetzt gewonnenen Erkenntnissen war eine Propangasexplosion die Ursache. Ob menschliches Fehlverhalten oder ein technischer Defekt hierfür ursächlich ost bedarf der weiteren Abklärung. Dazu wurden auch entsprechende Geräteteile zu weiteren Untersuchungen mit zum BLKA genommen. An der angegebenen Schadenshöhe von ca. 25.000 Euro hat sich nichts geändert. Klassischer Fall von Beschaffungskriminalität – 26-Jährige erneut beim Ladendiebstahl ertappt Neutraubling – Erneut beim Ladendiebstahl ertappt wurde eine 26-jährige Drogenkonsumentin am 22.11.2011 in den Nachmittagsstunden in einem Verbrauchergroßmarkt in der Pommernstraße. Die weitere Sachbearbeitung zu diesem Fall übernahm die Arbeitsgruppe „Indirekte Beschaffungskriminalität“ (AGIB) der Kripo Regensburg. Dies deshalb weil die Frau die Diebstähle im Wesentlichen zur Finanzierung ihrer Drogenabhängigkeit begeht. Erst am 04.11.2011 war die junge Frau, die wegen Eigentumsdelikten in Haft war, aus dieser entlassen worden. In der Folge beging sie erneut wenigstens neun Diebstähle. Vor diesem Hintergrund beantragte die Staatsanwaltschaft Regensburg beim Amtsgericht Regensburg Haftbefehl gegen die 26-Jährige. So erging gegen die Frau erneut Haftbefehl, sie wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Nächtlicher Raubüberfall endet in Untersuchungshaft Parsberg – Haftbefehl gegen einen 26-jährigen Mann erließ der Richter am Amtsgericht Nürnberg am 23.11.2011. Der steht im dringenden Verdacht am 22.11.2011, gegen 00.10 Uhr, im Stadtinnern einen 20-Jährigen unter Gewaltandrohung zunächst die Herausgabe von Zigaretten gefordert zu haben. Nachdem der Angesprochene dieser Aufforderung nachkam, bedrohte er ihn mit einem Messer und forderte ihn auf alle mitgeführten Sachen auszuhändigen. Nur durch das energische Einwirken des Begleiters des 26-Jährigen ließ dieser letztendlich von seinem Opfer ab, das leichte Verletzungen erlitt. 30 Minuten später nahm ein Polizeibeamter den Tatverdächtigen fest. Die weiteren Ermittlungen führte die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth erging Haftbefehl u.a. wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes gegen den in Parsberg wohnhaften Mann. Er wurde in einen Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Geldbörse auf Beifahrersitz abgelegt – Auto aufgebrochen Regensburg – Nur 15 Minuten abgestellt hatte ein 44-Jähriger seinen grauen Fiat in der Graf-Zeppelin-Straße in den Abendstunden des 22.11.2011. Was er dabei vergessen hatte, war die Geldbörse vom Beifahrersitz zu nehmen. Die „Einladung zum Diebstahl“ nutzte ein Unbekannter zwischen 19.15 Uhr und 19.30 Uhr. Er schlug kurzerhand eine Scheibe an der Beifahrerseite des Wagens ein und entwendete die Geldbörse in der sich ein geringer dreistelliger Bargeldbetrag befand.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01