Drogenfahrt

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Regensburg Süd.

Bei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers am Ernst-Reuter-Platz hatten
Polizeibeamten in der Nacht zum Montag drogentypische Auffälligkeiten
bemerkt. Verstärkt wurde der Eindruck dadurch, dass ihnen beim Öffnen
der Fahrertür eine Bong entgegenfiel. Das Rauchgerät wird überwiegend
zum Konsum von Cannabisprodukten verwendet. Ein entsprechender Test, der
auf Cannabis und Amphetamine positiv reagierte, bestätigte den
Anfangsverdacht der Beamten, dass der Mann unter Rauschmitteleinfluss
ein Fahrzeug führte. Der 36jährige Autofahrer musste sich einer
Blutentnahme unterziehen, die Weiterfahrt wurde unterbunden. Zudem
machte er sich nach dem Betäubungsmittelgesetz strafbar, da bei ihm noch
geringe Mengen Marihuana aufgefunden wurden.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (2)

Kommentare sind deaktiviert