Entdecke Veranstaltungen in Regensburg Alle Kultur Oekologie Soziales Kino

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus für Regensburg!

Hallo. Schön, dass Sie hier kommentieren wollen. Fast noch mehr freuen würden wir uns, wenn Sie die Arbeit von regensburg-digital mit einem kleinen (gern auch größerem) Beitrag unterstützen. Wir finanzieren uns nämlich nur zu etwa einem Drittel über Werbeanzeigen. Und für die gibt es bei uns auch ausdrücklich keine zusätzliche Gegenleistung, etwa in Form von PR-Artikeln oder Native Advertising.

Mehr als zwei Drittel unseres Budgets stammt aus Spenden – regelmäßige Beiträge von etwa 300 Mitgliedern im Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.

Anders ausgedrückt: Wir bauen auf Sie – mündige Leserinnen und Leser, die uns freiwillig unterstützen. Seien Sie dabei – mit einem einmaligen oder regelmäßigen Beitrag. Herzlichen Dank.

Spenden Sie mit

Eine abenteuerliche „Winterreise“

Eine abenteuerliche „Winterreise“ Gruppe „Literarische Performanz“ mit neuem Projekt auf dem Campus Vom 12. bis zum 14. Dezember 2011 zeigt die Gruppe „Literarische Performanz“ der Universität Regensburg jeweils täglich um 20 Uhr ihr neues Projekt „Die Winterreise frei nach Wilhelm Müller und Franz Schubert“ im Theater an der Universität. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen; der Eintritt ist frei. Aufgrund des beschränkten Platzangebots wird eine Kartenreservierung (per E-Mail unter Simone.Merk@sprachlit.uni-regensburg.de, oder telefonisch unter 0941 943-3489) empfohlen. „Zu depressiv! Zu hoffnungslos!“ – so lauteten die wenig schmeichelhaften Reaktionen von Schuberts Freunden bei der Uraufführung der „Winterreise“. Auch die Mehrzahl der heutigen Hörerinnen und Hörer dürfte mit den zwar dem Begriff nach äußerst populären, doch letztendlich wenig gehörten 24 Liedern aus der „Winterreise“ ihre Probleme haben. Schubert selbst bezeichnete sie als einen „Zyklus schauerlicher Lieder“. Die Stimmung, die diese Lieder erzeugen, ist nicht nur düster, sondern zugleich Ausdruck eines tiefen Schmerzes und der Todessehnsucht. Kann man die „Winterreise“ in unserer eventgeschwängerten Gegenwart überhaupt noch zur Aufführung bringen? Möchte man sich in der Vorweihnachtszeit zwei Stunden tiefdepressiven Klängen aussetzen? Geleitet von diesen Fragen werden die Zuschauerinnen und Zuschauer im Theater an der Universität – fernab von jeglicher Trauer und Depression – auf eine äußerst abenteuerliche und unterhaltsame Reise geschickt, an die sie bei dem Stichwort „Winterreise“ im Traum nicht gedacht hätten. Weiterführende Informationen zur Gruppe „Literarische Performanz“ unter: http://www.uni-regensburg.de/kultur-freizeit/theatergruppen/performanz/index.html
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir unabhängiger Journalismus etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit!
Einmalig oder mit einer regelmäßigen Spende!

Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin