Leben in der Abschiebehaft

Pressemitteilung des Evangelischen Bildungswerks Leben in der Abschiebehaft „Auf gepackten Koffern – Leben in der Abschiebehaft“ ist Thema einer Ausstellung des Evangelischen Bildungswerks Regensburg, Am Ölberg 2, zusammen mit der Bl Asyl, die am Mittwoch, 30.11.11 um 19.00 Uhr im Evangelischen Bildungswerk Regensburg, Alumneum, Am Ölberg 2, eröffnet wird. In Abschiebehaft leben Flüchtlinge auf gepackten Koffern. Die Abschiebehaft kann der Endpunkt eines langjährigen Aufenthalts in Deutschland, nach einer Flucht aus dem ursprünglichen Heimatland, sein. Abschiebehaft kann auch der erste Ort sein, den ein Flüchtling oder Migrant nach seiner Ankunft in Deutschlang kennen lernt. Die Ausstellung „Auf gepackten Koffern“ ermöglicht Abschiebehäftlingen mit der Öffentlichkeit über Fotos und Berichten zu kommunizieren. Anhand von Interviews mit acht Inhaftierten werden die unterschiedlichen Aspekte der Abschiebehaft dargestellt. „Auf gepackten Koffern“ ist eine Ausstellung des Flüchtlingsrates Berlin in Zusammenarbeit mit der Cimade Paris, eine Initiative gegen Abschiebehaft und von Pro Asyl. Eröffnet wird die Ausstellung am Mittwoch, den 30.11.11 um 19.00 Uhr. Nach der Begrüßung und Ausstellungseinführung durch den Leiter des Evangelischen Bildungswerkes Dieter Weber wird der Film „Die Unerwünschten“ gezeigt. Der Film begleitet verschiedene Menschen, die im Konflikt um Abschiebung eine Rolle spielen: Abschiebungshäftlinge, Sicherheitsbeamte, Aktivisten der Anti-Abschiebungsgruppe und Polizisten. In ruhigen Bildern und jenseits etablierter Klischees dokumentiert die Regisseurin Sarah Moll, was es für die Gefangenen bedeutet, inhaftiert und von Abschiebung bedroht zu sein. Am Mittwoch, den 07.12.11 um 20.00 Uhr informiert ein Podiumsgespräch, was das „Leben in der Abschiebehaft“ bedeutet. Felleke Bahiru Kum, äthiopischer Flüchtling, der mehrfach in Abschiebehaft untergebracht war, Menschenrechtspreisträger von Pro Asyl 2009 und seit Okt. 2011 Student, berichtet über seine Erfahrungen. Alexandra Wichert, Amnesty international Arbeitskreis Asyl, Bruder Dieter Müller, Jesuiten-Flüchtlingsdienst, München. Ulrike Voß, Freie Flüchtlingsstadt Nürnberg, in der Abschiebehaftbetreuung aktiv beleuchten gemeinsam unter der Gesprächsleitung von Dieter Weber vcm Evang. Bildungswerk das Leben „Auf gepackten Koffern“. Ausstellung und Podiumsgespräch finden im Evangelischen Bildungswerk Regensburg, Alumneum, Am Ölberg 2, statt. Der Eintritt ist frei.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01