SOZIALES SCHAUFENSTER

Nachhaltiger Job-Abbau

Foto:  Archiv„Nachhaltigkeit” – damit begründet der Autozulieferer Continental in einer Presseerklärung den Abbau von bis zu 2.000 Stellen bei der von Conti übernommenen Siemens-Sparte VDO. Bereits bei der Übernahme von Siemens VDO hatte der Konzern angekündigt, 2.000 Arbeitsplätze abzubauen. Nun verlieren weitere 2.000 Angestellte ihren Job. Auch Werksschließungen sind angekündigt. Betroffen seien Produktion und Verwaltung. Erste Aussagen aus der Konzernzentrale lassen darauf schließen, dass insbesondere Regensburg von diesen Maßnahmen betroffen sein wird. Details sind bislang noch nicht bekannt. In Regensburg gibt es rund 7.000 Mitarbeiter. In vielen Standorten der Continental AG wird in Deutschland derzeit die 42 bzw. 43 Stundenwoche ohne Lohnausgleich eingeführt.
Print Friendly, PDF & Email

SUPPORT

Ist dir dieser Text etwas wert?

Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer regelmäßigen Spende!
Per PayPal:
Per Überweisung oder Dauerauftrag:

 

Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14 7509 0000 0000 0633 63
BIC: GENODEF1R01

drin