Neue Polizeikommissare in der Oberpfalz

PM des Polizeipräsidiums Oberpfalz

REGENSBURG. Polizeipräsident Gerold Mahlmeister hat am 27. April 2015 im Rahmen einer Feierstunde neben den 13 Absolventen aus der Oberpfalz, auch 3 Kollegen der Bereitschaftspolizei, die derzeit ihre zweijährige Einführungszeit bei Dienststellen im Bereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz ableisten, zu Polizeikommissaren ernannt. Sie haben nach einem zweijährigen Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) erfolgreich die Prüfung abgelegt. Außerdem begrüßte er im Rahmen dieser Veranstaltung auch 3 zukünftige Internet/Computer- und Wirtschaftskriminalisten (von bayernweit 25), die mit Ablauf des 30.04.2015 die einjährige polizeifachliche Unterweisung für den Technischen Computer und Internet- sowie Wirtschaftskriminaldienst bei der Bereitschaftspolizei bzw. beim Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei (BPFI) Ainring erfolgreich absolviert haben.

v. l. n. r. PP Gerold Mahlmeister, Christian Weig, KPI Regensburg, Sonja Meindl, PI Wörth an der Donau, Jürgen Strauß, PI Eschenbach i.d. OPf., Tanja Nuß, PI Regensburg Süd, Wolfgang Bayerl, PI Neustadt a.d.Waldnaab, Daniel Mühlbauer, PI Regensburg Süd, Jürgen Mark, KPI Regensburg, Bianca Drechsel, PI Nittendorf, Manfred Klein, KPI Regensburg, Daniel Trenz, PI Auerbach, Klaus Neumeier, KPI Amberg, Sven Buhl, PI Cham, Christoph Meier, PI Nittendorf

v. l. n. r.
PP Gerold Mahlmeister, Christian Weig, KPI Regensburg, Sonja Meindl, PI Wörth an der Donau, Jürgen Strauß, PI Eschenbach i.d. OPf., Tanja Nuß, PI Regensburg Süd, Wolfgang Bayerl, PI Neustadt a.d.Waldnaab, Daniel Mühlbauer, PI Regensburg Süd, Jürgen Mark, KPI Regensburg, Bianca Drechsel, PI Nittendorf, Manfred Klein, KPI Regensburg, Daniel Trenz, PI Auerbach, Klaus Neumeier, KPI Amberg, Sven Buhl, PI Cham, Christoph Meier, PI Nittendorf

Präsident Mahlmeister überreichte in einem würdigen Rahmen im Polizeipräsidium Oberpfalz die Prüfungszeugnisse und die Ernennungsurkunden an die 16 Beamten, die in Begleitung ihrer Dienststellenleiter gekommen waren. In seiner Ansprache hob der Polizeipräsident vorrangig die besonderen Herausforderungen und Belastungen des zweijährigen Studiums an der FHVR (Fachbereich Polizei) in Sulzbach-Rosenberg hervor, denen sich die Absolventen letztlich mit einer erfolgreich abgelegten Abschlussprüfung mit Bravour gestellt haben. Anschließend wünschte er den frisch Beförderten für die Zukunft alles Gute und eine glückliche Hand bei der Bewältigung der kommenden Aufgaben.

Erster Polizeihauptkommissar Michael Hinrichsen schloss sich als Personalratsvorsitzender  den Glückwünschen des Präsidenten an. Für die Beamten ist es der Einstieg in die Laufbahn der dritten Qualifizierungsebene (vormals bezeichnet als gehobener Dienst).

 

Am 04. Mai folgt die Diplomierungsfeier an der FHVR in Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden den Absolventen die Urkunden zur Ernennung zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) ausgehändigt.

 

Insgesamt nahmen 220 Polizeibeamtinnen und -beamte aus ganz Bayern an der Prüfung teil. Sie werden mit Wirkung vom 1. Mai 2015 zum Polizeikommissar befördert. 

 

Den besten Platz der Studierenden aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz belegte Christian Weig, der bei der KPI Regensburg seinen Dienst verrichtet. Der Beamte  erhielt als Anerkennung ein Buchpräsent ausgehändigt. Ihm folgten Tanja Nuß, PI Regensburg Süd und Wolfgang Bayerl von der PI Neustadt a. d. Waldnaab.

 

Ebenso erhielt Philipp Rammrath ein sogenannter Regelbewerber der Bereitschaftspolizei ein Buchpräsent für sein herausragendes Prüfungsergebnis. Der junge Beamte, der mit dem Studium seine polizeiliche Laufbahn begann, leistet nun für zwei Jahre Dienst bei der PI Regensburg Nord.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01