In eigener Sache: Neue Rubrik „Unkommentiert“

Tagtäglich erreicht unsere Redaktion eine Fülle von Pressemitteilungen. Die Stadt Regensburg, Universität und Hochschule, Parteien, Polizei und Staatsanwaltschaft, Vereine und Verbände – alle versorgen uns mit mal mehr, mal weniger informativem Material.

Nahezu alle anderen Medien in Regensburg veröffentlichen einen Großteil dieser Mitteilungen unbesehen, meist ohne Hinweis darauf, dass es sich dabei nicht um redaktionelle Artikel, sondern eben um Pressemitteilungen, manchmal schlicht um PR handelt.

In unserer neuen Rubrik „Unkommentiert“ werden wir – soweit wir das entsprechende Thema nicht auch redaktionell bearbeiten – künftig einen Großteil dieser Mitteilungen veröffentlichen.

Zum einen, weil sich zum Teil durchaus interessante Informationen und Themen finden lassen, die wir redaktionell nicht bearbeiten können. Zum anderen, um eine öffentlich zugängliche Datenbank mit öffentlichen Verlautbarungen zu schaffen, die hier im Detail nachgelesen werden können. Und schließlich, um zu dokumentieren, womit die Spalten und Seiten anderer Regensburger bisweilen Medien gefüllt werden.

Die Pressemitteilungen werden nicht auf unserer Startseite erscheinen, sondern sind unter der Rubrik „Unkommentiert“ (oben auf der Startseite) abrufbar und dort nach den jeweiligen Verfassern chronologisch geordnet. Sie werden von der Redaktion weder inhaltlich noch sprachlich überarbeitet. Redaktionelle Arbeit findet sich weiter auf unserer Startseite. Für Kritik, Anregungen und Verbesserungsvorschläge sind wir natürlich offen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (14)

  • Armin Schmid

    |

    Ja, wirklich eine prima idee! Bin schon gespannt! Bitte mit kommentarfunktion.

  • Neuromancerr

    |

    Klasse Idee, so was fehlt einfach in der Regensburger Medienlandschaft!

  • Richard Heigl

    |

    Bin begeistert!

  • polidrei

    |

    Tolle Idee. Jedoch solle bereits mehr im Vorfeld getrennt werden:
    -Regierung
    -Stadt
    -Vereine
    -Privat
    -Werbung
    …..

  • Pragmatiker

    |

    Wieso? Ist doch letztlich alles Werbung – egal ob’s von Privat, von Vereinen oder von der Regierung kommt.

  • VonFernSeher

    |

    Ob das eine gute Idee ist, weiß ich nicht. Keine gute Idee ist es auf jeden Fall, dass diese Pressemitteilungen im normalen Feed auftauchen. Wenn sie nicht auf die Startseite kommen, dann sollten sie auch in einen eigenen Feed laufen.

  • Regensburger

    |

    Genau. In die Rubrik „unkommentiert“ muss unbedingt eine Kommentarfunktion, sonst stimmt der Name ja gar nicht mehr, oder so.

  • Fragesteller

    |

    Stimmt, die Idee ist Klasse.

    Aber, dass so etwas bisher fehlt würde ich so nicht sagen. Die Örtliche besteht zu mehr als der hälfte aus sollchen un- oder fast nicht bearbeiteten Pressemitteilungen. Jetzt wird das für alle sichtbar, wie überflüssig die Örtliche eigentlich ist..

  • Stefan Aigner

    |

    Stimmt. Wir arbeiten dran.

  • M G Berberich

    |

    Die Unkommentiert-Meldungen sind im RSS-Feed nicht als solche erkennbar. Das wäre aber dringend nötig, schon um zu verhindern, daß man Pressemitteilungen für redaktionelle Beiträge hält. Es macht sich überhaupt nicht gut, wenn Werbung (auch wenn sie als Pressemitteilungen getarnt ist) sich von den Artikel nicht deutlich absetzt.
    Es wäre überhaupt überlegenswert zwei RSS-Feeds anzubieten, einen mit Pressemitteilungen und einen mit Inhalt.

  • VonFernSeher

    |

    Das kommt auf Ihren Feed-Reader an. Die Kategorie ‚Pressemitteilung‘ wird auf jeden Fall mit übermittelt, denn in meinem Feed-Reader kann ich sie sehen.

  • M G Berberich

    |

    Ich habe etwas suchen müssen, aber tatsächlich steht im „dc:creator“-Feld „Pressemitteilung“.Das hatte ich übersehen. Die Situation hat sich aber wohl sowieso erledigt, weil im RSS-Feed keine Pressemitteilungen mehr auftauchen.

Kommentare sind deaktiviert