Neues Liniennetz: Am Mittwoch gibt es erste Ergebnisse

Liniennetz soll neu geordnet werden: Verbessertes Busangebot für den Stadtnorden Das Busliniennetz im Stadtnorden soll in den nächsten Jahren weiter verbessert werden. Von März bis Juni 2012 fand hierzu ein Fahrgastforum statt, bei dem zwanzig Bürgerinnen und Bürger im Rahmen von drei Workshop-Veranstaltungen die Gelegenheit hatten, zusammen mit RVB und Stadtverwaltung das Busangebot ihres Wohngebiets auf Stärken und Schwächen zu überprüfen, Verbesserungsvorschläge einzubringen und an der Ausarbeitung neuer Liniennetzvarianten mitzuwirken. Der Bereich der Linien 1, 3, 4, 8, 9 und 77 und das Gebiet zwischen Isar- und Nordgaustraße im Süden, der B16 im Norden und der Bahntrasse im Osten standen im Mittelpunkt der Analyse. Das Ergebnis des Fahrgastforums wird am 28. November 2012, um 17.30 Uhr im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums (Brennesstraße 4) öffentlich vorgestellt.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (3)

  • Bildhauer

    |

    20 (!) Bürger hatten die „Gelegenheit“? Wie unglaublich großzügig. Einige Linien sind bereits jetzt zu fast jeder Tages- und Nachtzeit zum Bersten gefüllt. Am verkaufsoffenen Sonntag zur Dultzeit mußten Menschen aussteigen, weil sie die Überfüllung nicht ertragen konnten (und der Betreiber nicht auf „Werktagstakt“ umsteigen wollte). Auf einigen Linien versuchen Rollstuhlfahrer erst gar nicht, in den Bus zu kommen – weil’s ein Glücksspiel ist. Wer sind die 20 Bürger, die befragt werden? Wo wohnen sie, nutzen sie den Bus täglich?

  • Eleonore

    |

    Repräsentativ wird das Ergebnis einer solch minimalistischen Umfrage wohl kaum sein!
    Fährt die Linie 9 denn nun eigentlich Sonntags schon auf den Sallerner Berg? Vor einiger Zeit tat sie das noch nicht.
    Für den Obolus, den der RVV erhebt, ist der Service nach wie vor bemerkenswert schlecht!
    Aber das ist wohl ein anderes Thema ….
    Eleonore

  • Kurt I.

    |

    Bis zu 70 000 Fahrgäste/Tag nutzen den lt. RVB die Busse. Wenn man davon ausgeht, das die auch mal wieder zurückfahren müssen sind es nur 35 000 Menschen von 150 000 Regensburgern.

    Also nur 25% der Regensburger nutzen den RVB, so toll ist das auch nicht.

    Solange Buslinien weiterhin planlos durch die Stadt kurven werden, wird der ÖPNV in Regensburg weiterhin Mangelhaft bleiben.

Kommentare sind deaktiviert