Opferstock aufgebrochen

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 22.11.2011 Opferstock aufgebrochen Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurde in der Kirch St. Cäcilia ein Opferstock aufgebrochen. Die Diebe hebelte das Vorhängeschloß auf, um an die Kollekte zu gelangen. Der geringe Sachschaden am Opferstock ist mit Sicherheit höher als der Beuteschaden anzusetzen. Fahrraddiebe erwischt In der letzten Nacht gelang der Polizei die Festnahme von zwei Fahrraddieben. Im Stadtosten wurde ein 27jähriger Mann mit einem Rad kontrolliert. Am Gefährt war die Rahmennummer manipuliert. Bei der Erklärung über die Herkunft des Rades verwickelte sich der polizeilich nicht Unbekannte in Widersprüche, so daß sich der Verdacht des Diebstahls erhärtete. Das Rad mit der Bezeichnung Single Speed wurde sichergestellt. Morgens, gegen 04.00 Uhr, schob ein 18jähriger Mann ein Kinderrad der Marke Trotter, mit den Farben rot/gelb, durch die Innenstadt. Diese außergewöhnliche Konstellation bedurfte einer amtlichen Abklärung. Auf Vorhalt gab der Nachtschwärmer zu, das Zweirad entwendet zu haben. Das Kinderrad wurde ebenfalls sichergestellt. Der Eigentümer möchte sich mit der Polizeiinspektion Süd, Tel. 0941/506-2001, in Verbindung setzten. Die beiden Probanden erwartet eine Strafanzeige.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01