Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 13.11.2011

Renitenter Zeitgenosse Am Sonntag, den 13.11.2011, in den frühen Morgenstunden, schlug bei der Polizei in der Innenstadt ein renitenter junger Mann auf. Laut mehreren anwesenden Zeuge randalierte er vor einem Lokal, riss ein Reklameschild aus der Mauer und warf mehrere Fahrräder um und beschädigte diese. Da ihn auch die eintreffenden Polizeibeamten nicht in seinen Aggressionen besänftigen konnten, musste er sein Mütlein in den Arrestzellen der PI Regensburg Süd abkühlen. Schlägerei vor Disko Am Sonntag, den 12.11.11, gegen Mitternacht, wurde vor einer Diskothek im Regensburger Stadtosten eine Schlägerei gemeldet. Dort hatte ein heißblütiger 19-jähriger Südländer, auf zwei gleichaltrige Männer eingeschlagen und diese dabei verletzt. Als sich ein zufällig vor Ort anwesender Polizeibeamter in Zivil in den Streit einmischte und die Kontrahenten trennen wollte, wurde ihm in dem Gerangel sein Handy entwendet. Bei dem Aggressor konnte von den eintreffenden Beamten der PI Regensburg Süd zwar ein weißer Pullover gefunden werden, der diesem laut eigenen Angaben jedoch unterschoben worden sein soll, von dem gestohlenen Handy allerdings fehlt bislang jede Spur. Fahrraddiebstähle In der Zeit vom 11.11.11 auf 12.11.11, wurde aus einem Garten im Regensburger Osten ein schwarzes Kinderfahrrad der Marke X-Tech entwendet. In der Zeit vom 20.10.11 bis 12.11.2011 wurde wiederum im Osten von Regensburg ein im Hofraum abgestelltes grünes Trekkingrad entwendet. Auch im Regensburger Stadtwesten wechselte in der Zeit vom 10.11.11 bis 11.11.11, ein vor dem Wohnhaus abgestelltes schwarzes Trekkingrad unerlaubt seinen Besitzer . Jeweils keine Täterhinweise.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01