„Regensburg im Softball einen Namen geben“

Pressemitteilung der Buchbinder Legionäre

Martina Dobler (Mitte) übernimmt das Ruder bei den Softball-Damen der Buchbinder Legionäre. Bianka Merkel (links) und Markus Brunner (rechts) unterstützen die erfahrene Trainerin. Foto: Walter Keller.

Martina Dobler (Mitte) übernimmt das Ruder bei den Softball-Damen der Buchbinder Legionäre. Bianka Merkel (links) und Markus Brunner (rechts) unterstützen die erfahrene Trainerin. Foto: Walter Keller.

Martina Dobler ist neue Cheftrainerin bei den Damen der Buchbinder Legionäre / Vier Teams am Start / Bundesliga das langfristige Ziel / Am Wochenende startet die Saison

Die Damenmannschaften der Buchbinder Legionäre haben eine neue Cheftrainerin. Martina Dobler, die langjährige, ehrenamtliche Sportdirektorin und Landestrainern im Bayerischen Baseball und Softball Verband, übernimmt nun auch das Zepter bei den Softballerinnen in Regensburg.

„Ich habe das Gefühl, dass wir in Regensburg nicht nur im Baseball, sondern auch im Softball etwas bewegen können“, begründet Martina Dobler ihre Zusage. „Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, Regensburg auch im Softballsport einen Namen zu geben. Regensburg soll in ein paar Jahren neben Haar und Freising die dritte Kraft in Bayern sein.“

Die Münchnerin ist ein Urgestein des deutschen Softballs. Seit 1984 ist die heute 55-Jährige als Spielerin und Trainerin aktiv: Erst bei den Munich Tigers, einer der erfolgreichsten bayerischen Softballclubs, und später in der Softball-Bundesliga für die Gauting Indians. Bis 2011 betreute sie als Spielertrainerin die Gröbenzell Bandits in der Bayernliga und beendete dort nach 27 Jahren ihre erfolgreiche aktive Karriere.

Am Wochenende starten die beiden Softball-Damenmannschaften der Buchbinder Legionäre in ihre Bayernliga bzw. Landesligasaison. Foto: Walter Keller.

Am Wochenende starten die beiden Softball-Damenmannschaften der Buchbinder Legionäre in ihre Bayernliga bzw. Landesligasaison. Foto: Walter Keller.

Mehrere Jahre spielte Martin Dobler zudem für die Softball-Nationalmannschaft und für die Bayernauswahl. Seit 1998 kümmert sie sich als Sportdirektorin des Bayerischen Baseball und Softball Verbandes hauptsächlich um die Entwicklung des Softballsports, nicht nur in Bayern, sondern in ganz Deutschland. 2008 wurde sie für ihre Verdienste in die Hall-of-Fame des Deutschen Baseball und Softball Verbandes berufen.

Martina Dobler arbeitet in Regensburg künftig nicht allein, sondern kann auf einen großen Trainerstab für die zwei Nachwuchsteams (U13 und U16) und die zwei Damenmannschaften (Bayernliga und Landesliga) zurückgreifen. Die beiden Ex-Bundesligaspielerinnen Bianka Merkel (Regensburg) und Rebecca Pohle (Laufer Wölfe) stehen ihr dabei ebenso zur Seite wie der bisherige Bayernligacoach und Softballwart Markus Brunner. Christian Dirscherl wird weiterhin das U13-Team betreuen.

„Mein erstes Ziel ist es, dass wir uns in der Bayernliga stabilisieren und besser abschneiden als in den Jahren zuvor“, sagt Martina Dobler. „Mit meiner Erfahrung möchte ich Struktur und Homogenität in die Mannschaft bringen.“ In den letzten zwei Spielzeiten kämpften die Legionärs-Damen immer gegen den Abstieg.

„Das neue Trainerteam wird langfristig am Erfolg des Softballs in Regensburg arbeiten. Aufbau und Förderung stehen im Vordergrund, wir wollen jetzt unsere Potentiale ausschöpfen“, freut sich Markus Brunner über den frischen Wind bei den Regensburgerinnen. Vorrangige Zielsetzung sei laut Brunner mehr Siege in der Bayernliga zu feiern und mit der 2. Damenmannschaft den Landesligameister-Titel zu verteidigen. Langfristig soll dann die Bundesliga ins Auge gefasst werden.

Eine besondere Rolle spielt dabei die U16-Mannschaft, die Talentschmiede der letzten Jahre. Die jungen Spielerinnen sollen in den beiden Damenteams integriert werden und auch die Förderung erfahren, um in der Bayernauswahl und in den Nationalteams ihrer Altersklassen erfolgreich zu sein. Viele der jungen Regensburgerinnen kennt Martina Dobler bereits aus der Bayernauswahl: „Ich habe die Entwicklung in den letzten Jahren beobachten können und bin sehr zuversichtlich, dass wir hier etwas aufbauen können.“

Mit Ann-Katrin Stepniak mussten die Softballerinnen jedoch eine ihrer talentiertesten Spielerinnen, die letztes Jahr sogar in die Juniorinnen-Nationalmannschaft berufen wurde, ziehen lassen. Die 16-Jährige versucht in dieser Saison über den Softball-Bundesligist Haar Disciples den Sprung in ein College in den USA zu schaffen.

Bereits am Wochenende geht es für die Softball-Damen los. Am Samstag startet das 2. Damenteam in der Landesliga mit zwei Heimspielen gegen die Laufer Wölfe, Spielbeginn ist um 13 Uhr am Softballplatz im Sportpark Schwabelweis. Am Sonntag bestreitet auch die 1. Damenmannschaft ihre ersten Saisonspiele, zum Auftakt müssen die Regensburgerinnen bei den Ingolstadt Schanzer ran.

Softball in Regensburg

Bereits seit 1990 wird bei den Buchbindern Legionären Softball gespielt. 15 Jahre ist es mittlerweile her, dass die Regensburger Softball-Damen in der höchsten Klasse, der 1. Bundesliga, spielten.

Bis auf die etwas geringere Größe des Feldes, eine andere Wurftechnik und einige wenige Regelunterschiede gleicht das Spiel dem Baseball. Der Ball ist keineswegs soft, sondern genauso hart wie ein Baseball, dafür aber größer.

Über 40 Spielerinnen sind in Schwabelweis derzeit im Ligabetrieb aktiv. Ein eigener Softballplatz und die 2013 installierte Flutlichtanlage bieten gute Trainings- und Spielbedingungen. Durch den Bau des zweiten Baseballplatzes neben der Armin-Wolf-Arena werden auch neue, weitere Schlagtunnel errichtet, die den Softballteams künftig zu Gute kommen.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, auch neue Damen vom Softball zu begeistern und an unsere Sportart heranzuführen. Nachwuchs, ob jung oder alt, ist jederzeit willkommen“, rührt Markus Brunner die Werbetrommel. Es herrscht Aufbruchsstimmung bei den Softballern der Buchbinder Legionäre.

Coaches Bayernliga: Bianka Merkel und Martina Dobler
Coaches Landesliga: Rebecca Pohle und Markus Brunner
Coaches U16: Markus Brunner und Martina Dobler
Coach U13: Christian Dirscherl

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01