Spenden 2.0 aus Regensburg

Man sollte, man müsste, man könnte: Ungerechtigkeiten kann man ignorieren, man kann sich darüber aufregen – oder einfach handeln. Genau das hat Caglar Cakan getan, als er Anfang Februar in Regensburg die Online-Plattform Donaid.de gegründet hat. Ein in dieser Form wohl einmaliges und urdemokratisches Projekt, um humanitäre Organisationen in der Dritten Welt zu unterstützen. Ein Seminar zum Thema globale Gerechtigkeit hat bei Caglar den Anstoß gegeben. „Wenn man einmal realisiert, dass der Westen nichts für die dritte Welt tut, außer sie auszubeuten, bleibt einem nicht anderes übrig als etwas dagegen zu unternehmen“, sagt der 21jährige Regensburger. „Wir meinen, dass in einer Wohlstandsgesellschaft wie der deutschen deutlich mehr für andere Menschen in der ganzen Welt getan werden kann und muss.“ Wir – das waren zunächst vor allem Freunde, mittlerweile ist die Zahl der „Donaiders“ auf immerhin gut 50 angewachsen. Dank Mundpropaganda und „ein bisschen Facebook“. Wer bei Donaid ab 5 Euro im Monat spendet, kann Organisationen vorschlagen, denen das Geld zugute kommen soll – in bester Web 2.0-Maier: Drei Wochen können Vorschläge eingereicht und im Online-Wiki diskutiert werden – in der letzten Monatswoche wird abgestimmt. Ärzte ohne Grenzen, das UN-Flüchtlingshilfswerk und der Hampi Children Trust wurden in den letzten drei Monaten mit Spenden bedacht. Jeder Spender hat eine Stimme – die einfache Mehrheit entscheidet. „Demokratischer geht es kaum. Ich muss und darf hier nichts allein entschieden.“ Die Struktur könnte schlanker kaum sein. Caglar verwaltet Konto, Seite und legt online Rechenschaft über die Kontoaktivitäten ab. Für eine Vereinsgründung fehlt momentan noch das Geld. „Wir wollen die Struktur so schlank wie möglich halten und 150 Euro spende ich lieber, als sie für eine Vereinsgründung auszugeben.“ Aktuell liegen knapp 300 Euro im Spendentopf. Die gehen komplett an eine der vorgeschlagenen Organisationen – die Verwaltungskosten liegen bei 0 Euro. Eines ist Caglar bei aller praktizierten Transparenz aber auch klar: „Wer hier mitmacht, muss mir vertrauen.“ Mehr unter www.donaid.de

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (4)

  • SioZ

    |

    diesem Gesicht muss man einfach trauen können. :)

    ps.: das wird diesen Monat ein Spendenrekord, wenn ich mich nicht irre.

  • Begeisterte Leserin

    |

    Caglar Cakan ist der lebende Beweis dafür, dass es noch Eigeninitiative unter den jugen RegensburgerInnen, bzw. den Regensburger Studenten und Studentinnen gibt. Ich hoffe, dass diese kleine und feine Idee bald große Wellen schlägt und sich ein Stifter für eine Vereinsgründung findet. Weiter so!

  • Olcay...

    |

    Ja dass ist mein Bruderherz ! Ich bin richtig Stolz auf dich,dass muss ich jetzt schon mal so sagen . Aber jetzt..dein Berlinplan,wir werden uns zwar nicht mehr so oft sehen wie früher,aber dass wird schon klappen. :)

Kommentare sind deaktiviert