Steinerne Brücke: Einhausung bei Stadtamhof wird abgebaut

Pressemitteilung der Stadt Regensburg

Der Blick auf den nördlichen Teil der Steinernen Brücke ist bald wieder frei: Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt sind so weit abgeschlossen, dass ab 18. April 2015 die Einhausung und das Gerüst auf der Stadtamhofer Seite abgebaut werden können. Der Zugang nach Stadtamhof wird allerdings noch bis zum Sommer über die Behelfsstege führen. Er kann erst geöffnet werden, wenn auch die Sanierung des nördlichen Brückenvorplatzes abgeschlossen ist, voraussichtlich im Juli 2015.

„Ich bin sehr froh, dass dieser Teil der Brücke bald von der Einhausung befreit und die Sichtbeziehung nach Stadtamhof damit wieder gegeben ist“, erklärt Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann. Im ersten Bauabschnitt sind die Arbeiten auf der Brücke selbst beendet. Als letzter Teil dieses Bauabschnitts folgt in den kommenden Wochen die Sanierung des nördlichen Brückenvorplatzes, der mit kleinteiligem Pflaster neu gestaltet wird. „Der Platz wird sich damit sowohl von der Steinernen Brücke als auch vom nördlich angrenzenden Brückenbasar deutlich absetzen und an Aufenthaltsqualität gewinnen“, so Schimpfermann. Die neue Gestaltung wurde mit der Denkmalpflege abgestimmt. Vor dem Pflastern wird der Platz bis in eine Tiefe von einem Meter aufgegraben und mit einer Abdichtung versehen. Diese soll den Teil des 15. Brückenbogens, der unter der Oberfläche liegt, vor Niederschlagswasser schützen.

Die Arbeiten auf dem nördlichen Brückenvorplatz beginnen voraussichtlich Mitte Mai und sollen im Juli abgeschlossen werden. Fußgänger werden bis dahin weiter über die Behelfsstege geleitet. Der Zugang nach Stadtamhof und zu den anliegenden Geschäften bleibt jederzeit gewährleistet. Nach Ende der Sanierung wird der Behelfssteg auf der Stadtamhofer Seite abgebaut und in den mittleren Teil der Brücke versetzt, um den vierten Bauabschnitt vorzubereiten. Dieser umfasst die Instandsetzung der Bögen sechs bis neun und ist für die Jahre 2016 und 2017 geplant.

*Südlicher Teil der Brücke *

Auch am anderen Ende der Steinernen Brücke gehen die Arbeiten voran. Über den Bögen eins und zwei ist die Brücke bereits wieder begehbar, und auch die Neugestaltung des südlichen Brückenvorplatzes wird bis Anfang Mai abgeschlossen sein.

An den Bögen drei, vier und fünf läuft derzeit die Natursteininstandsetzung. Es ist geplant, diese Bögen bis 2016 fertigzustellen.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01