SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Juso’

Bürgermeisterin will sich nicht einmischen

Bessere Bezahlung für Busfahrer: „Mir geht das viel zu langsam.“

In Zusammenhang mit der Forderung nach einer besseren Bezahlung der Regensburger Busfahrer geht der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Burger nach dem Vorstoß von der Parteibasis nun ebenfalls in die Offensive.

Bei den Verhandlungen zur Tarifumstellung gehen die Vorstellungen von Geschäftsführung weit auseinander – um etwa 3 00.000 Euro jährlich.

Ein wenig angefressen klingt Thomas Burger doch, als wir ihn anrufen. Der SPD-Stadtrat sitzt im Aufsichtsrat der Regensburger Verkehrsbetriebe (RVB; heute: stadtwerk mobilität GmbH). Er war 2018 derjenige, der Stimmen von der SPD-Basis zur Ungleichbehandlung der Regensburger Busfahrer aufnahm, in die Fraktion transportierte und schließlich – es hat ein wenig gedauert – auch Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer vermitteln konnte, der Vorsitzenden des Aufsichtsrates der RVB. Seit Dezember gibt es einen Beschluss von Stadtrat und Aufsichtsrat, sämtliche rund 300 städtischen Busfahrerinnen und Busfahrer nach und ein und demselben, besseren Tarif zu bezahlen und damit ein Zweiklassensystem abzuschaffen, das 1999 unter Hans Schaidinger und seiner CSU-Mehrheit eingeführt wurde – um Geld zu sparen (Mehr dazu unten und in unserem gestrigen Bericht).

drin