„Wir halten, was wir vor der Wahl versprochen haben.“

Pressemitteilung der SPD-Fraktion Regensburg

Weitere Bausteine des SPD-Programms werden umgesetzt
„Wir halten, was wir vor der Wahl versprochen haben.“

In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses werden weitere Bausteine aus dem SPD Programm in Realpolitik umgesetzt betont die jugendpolitische Sprecherin der Fraktion, Evelyn Kolbe-Stockert.
Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) wird ab 2016 durch eine vertragliche Absicherung der Finanzierung endlich Planungssicherheit für ihre Arbeit bekommen. Das jährliche Zittern um einen Zuschuss hat für KISS nach fast 30 Jahren ein Ende. Dies sei ein wichtiges Signal für die bei KISS tätigen Mitarbeiter und viele Ehrenamtliche und eine Anerkennung für deren Arbeit so Evelyn Kolbe-Stockert.
Als Stadträtin aus dem Stadtosten begrüßt sie es in besonderer Weise, dass die Arbeit im Bürgerhaus Humboldtstraße durch den Abschluss einer Vereinbarung mit der Arbeiterwohlfahrt e.V. Regensburg dauerhaft auf verlässliche Beine gestellt werden kann.
Ihr Kollege Juba Akili verweist auf eine weitere Entscheidung des Jugendhilfeausschusses, die erstmal eine wirksame Möglichkeit für Kinder und Jugendliche schafft, ihre Interessen an den Stadtrat heranzutragen. „Mit der Satzung und Wahlordnung für einen Jugendbeirat setzen wir unser Versprechen um die Jugend stärker in Entscheidungsprozesse unserer Stadt einzubinden betont Juba Akili.
Die SPD löst mit diesen Entscheidungen einige weitere Wahlversprechen schon im ersten Jahr nach der Stadtratswahl ein.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01