SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 1. Dezember 2016

Ein Hintergrundbericht zu den Sanierungsarbeiten an der Steinernen Brücke.

Das neue Pflaster auf der Steinernen: "Akzeptabel", urteilt das Landesamt für Denkmalpflege. Foto: as

Das neue Pflaster auf der Steinernen: „Akzeptabel“, urteilt das Landesamt für Denkmalpflege. Foto: as

Schön ist sie geworden. Seitlich betrachtet fügen sich Mauerwerk und Brüstung zu einem harmonischen Ganzen. Das Pflaster ist zwar eben und eng verfugt, um heutigen Bedürfnissen zu genügen und künftige Schäden etwa durch das Eindringen von Wasser zu vermeiden, aber doch aus unregelmäßigen, warmtonigen Platten, die einen Eindruck davon vermitteln, wie Steinmetze ehedem gearbeitet haben. Kurz: Auf den ersten Blick kann man von einer rundum gelungenen Sanierung sprechen.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01