Archiv für 12. November 2018

Der 17. Verhandlungstag dürfte Ärger für die Staatsanwaltschaft mit der Landtagsabgeordneten Margit Wild bringen. Bei ihrer Aussage wird die SPD-Politikerin mit einem abgehörten Telefonat konfrontiert, über das sie – entgegen der Strafprozessordnung – nicht informiert wurde. Wenig Neues brachte die Aussage eines weiteren Mitarbeiters der Bauteam Tretzel GmbH (BTT), der mehrfach 9.900 Euro spendete – abgesehen von einigen Ungereimtheiten und Widersprüchen.

Etwas gereizt wirkte die SPD-Stadtverbandsvorsitzende Margit Wild bei ihrer Aussage am Montag. Foto: om

Ein freundliches Nicken und kurzes Zwinkern Richtung Chef, dann sitzt der Zeuge auch schon. Thomas K. ist der letzte Beschäftige des Bauteams Tretzel (BTT), der in Zusammenhang mit den Parteispenden des Bauträgers am Montag vor der Strafkammer von Richterin Elke Escher am Landgericht Regensburg aussagen soll. Auch er hat mehrfach 9.900 Euro gespendet, einmal – 2013 – an die CSU, drei Mal – 2013/14/15 – an die SPD, „ausschließlich aus meinem Privatvermögen“, sagt er gleich zu Beginn, so als ob er genau weiß, worauf es ankommt. Richterin Escher fordert ihn aber dann doch auf, das Ganze doch „bitte etwas genauer“ zu erläutern.