SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 27. Februar 2019

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit wurde das Neue Jüdische Gemeindezentrum am heutigen Mittwoch offiziell eröffnet.

Die vollständig mit dem Holz der Hemlocktanne ausgekleidete Synagoge mit Holzkuppel. Foto: w.r.

Das Datum ist kein Zufall: Fast auf den Tag genau vor 500 Jahren – am 21. Februar 1519 – beschloss der Stadtrat die Vertreibung der Juden aus Regensburg. Fast 600 Menschen wurden aus der Stadt gejagt, das jüdische Ghetto und die Synagoge auf dem Neupfarrplatz wurden dem Erdboden gleichgemacht. Der jüdische Friedhof wurde zerstört, Leichen wurden geschändet und über 4.000 Grabsteine geraubt. Noch heute findet man manche davon eingemauert in altehrwürdige Regensburger Patrizierbauten. Am 26. Februar 2019 kann nun – nach zweieinhalb Jahren Bauzeit – das Neue Jüdische Gemeindezentrum am Brixener Hof eröffnet werden.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01