Archiv für 3. August 2022

Nach dem Krieg gab es im Osten der Regensburger Altstadt einmal ein Freibad.

Das Schwimmbecken direkt am Minoritenweg war bis zur Eröffnung des Wöhrdbads 1952 das einzige Freibad abseits von Donau und Regen. Foto: privat

August. Hitzewelle und gerade in der steinerne Stadt Regensburg sind die Temperaturen noch um einiges höher als im Landkreis oder weiter draußen auf der Schillerwiese an der Donau. Da tut ein Sprung ins kühle Nass gut – zum Beispiel ins Schwimmbecken am Minoritenweg, direkt hinterm Neuen Rathaus. Bis Anfang der 50er Jahre, ehe das Wöhrdbad eröffnete, war das für ein paar Jahre Realität.

 
drin