Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!


Aufruf zur Maikundgebung des DGB in Regensburg
Regensburg
.
Der Vorstand des DGB Kreisverbands Regensburg ruft auch 2015 zu einer Demonstration und Kundgebung anlässlich des 1. Mai auf. Die Demonstation beginnt um 9:30 Uhr am Gewerkschaftshaus (Richard-Wagner-Straße 2) und zieht zum neuen Kundgebungsplatz am Neupfarrplatz. Die Kundgebung findet ab 10:30 statt. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden des DGB und Geschäftsführer der IG Metall Regensburg, Jürgen Scholz wird Matthias Jena, Vorsitzender des DGB in Bayern das Wort ergreifen. Im Anschluss an die Kundgebung findet ein Maifest mit Verpflegung und Kinderbetreuung durch die Sozialen Initiativen e.V. statt. Es spielt die Band 4Fun.
 „Dieses Jahr ist die Maifeier eine besondere,“ kündigt Christian Dietl, Geschäftsführer des DGB in der Oberpfalz an. „Seit 125 Jahren demonstrieren die Gewerkschaften am 1. Mai für die Rechte der arbeitenden Menschen. In 125 Jahren wurde viel erreicht, bei weitem aber noch nicht genug.“
 2015 lautet das Motto „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir“. Klar ist für die Gewerkschafter um Dietl, dass wer in die Zukunft blickt, auch wissen muss wo er herkommt. Maikundgebungen waren Ende des 19. Jahrhunderts verboten, offene Gewerkschaftsarbeit wurde verfolgt. Am 1. Mai wurden deshalb Ausflüge oder Sportfeste organisiert. Gleichgesinnte erkannte man aber an einer roten Nelke im Knopfloch. Diese rote Nelke in der Form eines Ansteckers ist auch heute noch das Erkennungszeichen, gleichzeitig werden damit die Maikundgebungen finanziert.
 125 Jahre 1. Mai waren geprägt von bitteren Niederlagen wie die Verbote und Verfolgung durch die Nationalsozialisten, aber auch von Erfolgen, die das Land verändert haben. Die Anerkennung der Gewerkschaften als Tarifpartei, Arbeitszeitverkürzungen von anfänglich über 60 Stunden in der Woche auf derzeit 35 bis 40 Stunden, Gesundheitsschutz und die sozialen Sicherungssysteme.
Besonders gefeiert wird 2015 auch die Einführung des Mindestlohns in Deutschland. Eine der größten sozialpolitischen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte.
 
#####
 
Zur Geschichte des 1. Mai: http://www.dgb.de/-/pCg
4Fun: http://www.4fun-regensburg.de/home.htm

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01

Kommentare (1)

  • Ingenieur

    |

    Der Mensch ist nicht zum Arbeiten auf der Welt!

    Zitat: „2015 lautet das Motto „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir”“

    Die Ingenieure werden immer mehr Arbeit wegrationalisieren. Maschinen können wesentlich besser arbeiten als Menschen.

Kommentare sind deaktiviert