SOZIALES SCHAUFENSTER

Wir machen eine kurze berichterstatterische Pause. Unsere komplette Redaktion befindet sich ab Dienstag auf einer einwöchigen Dienstreise in Berlin, um dort bei der re:publica ihren Beitrag zu leisten, um Regensburg einem breiterem Publikum bekannt zu machen. Nicht, dass Regensburg das unbedingt nötig hätte.

Weil Hoheiten kompliziert sind…

Erst vergangenen Mittwoch schaffte es die Domstadt wieder einmal ins überregionale Fernsehen. Die Besuchsabsage des saudischen Prinzen Badr Bin Saud bin Saad Al Saud war dem NDR-Magazin ZAPP eine kurze Passage wert (leider nicht online abrufbar). Die Stadt hatte Medienvertretern im Vorfeld des hohen Besuchs mitgeteilt, welche Fragen „nicht erwünscht“ seien. Das war kein April-Scherz, sondern bitterer Ernst. Nachdem diese Auflage, verhängt von arabischer und Regensburger Hoheit, bekannt wurde, meldeten Studierende eine Demo an und der Jung-Monarch ließ Regensburg links liegen. Spätestens jetzt dürfte es nix mehr werden mit dem Geschäft Öl für Knacker…

Weil die Stadt schon immer recht hatte…

Nicht unerwähnt lassen wollen wir vor unserer Pause, dass die Stadt nun die abschließenden Ergebnisse der Schadstoff-Messungen in der Turnhalle des Goethe-Gymnasiums vorgelegt hat (hier die offizielle Pressemitteilung als PDF). Demnach hat das von der Stadt beauftragte Gutachter-Büro IFB Eigenschenk festgestellt, dass sämtliche Messewerte unterhalb der zulässigen Grenzen liegen. „Alle Ergebnisse haben gezeigt, wie wichtig das Lüften für die Nutzung der Turnhalle und der anderen Räume ist“, lautet das Fazit der Stadtverwaltung, die sich in ihrer Auffassung bestätigt sieht, dass man eben eine vernünftige Lüftung brauche. Warum man zuvor monatelang Schüler und Lehrer ohne vernünftige Lüftung in der Halle Sport treiben ließ und die Öffentlichkeit angelogen hat, macht man lieber nicht mehr zum Thema (oben im Bild: eine Pressekonferenz zum Goethe-Gymnasium aus weniger selbstsicheren Tagen). Jetzt prüft das Fraunhofer-Institut. So lange von dort nicht das OK kommt, bleibt die Turnhalle geschlossen. Es bleibt spannend. Zumindest für die Betroffenen. Nach wie vor ermittelt übrigens die Staatsanwaltschaft. Alle Artikel zum Goethe-Gymnasium gibt es hier.

Weil Gideons Schwert weiter läuft…

Keine Neuigkeit, aber aus Chronisten-Pflicht: Bei der CSU geht der Streit weiter. Neuer Codename: Gideons Schwert. Nach dem Auseinandersetzungen um die Altstadt-Wahl und dem Disput um die recht- oder nicht rechtmäßige Mitgliedschaft des langjährigen Ortsvorsitzenden Bernhard Mitko in seinem Ortsverein, sind es aktuell angebliche Schiebereien bei der Senioren-Union, mit denen sich die allseits beliebte Regensburger Volkspartei in die Schlagzeilen bringt…eine Delegiertenstimme und der Vorstandsposten sind zu vergeben. Den wird – bei der Wahl am 20. April – wohl Rosi Thoma einnehmen, die – das sei der Vollständigkeit halber erwähnt – dem Rieger-Lager zugerechnet wird. Für hartgesottene CSU-Mitglieder, Parteien- und Konfliktforscher gibt es hier Vertiefendes zum Thema Regensburger CSU.

Weil Meinungen sich ändern…

Eine nette Meldung hat uns vor kurzem der Regensburger Bundestagsabgeordnete Horst Meierhofer (FDP) zugeschickt: Er ist Mitglied einer „Arbeitsgruppe Energie der Regierungsfraktionen, die über Möglichkeiten eines beschleunigten Ausstiegs aus der Kernenergie beraten soll“, steht darin. Dass Meierhofer Mitglied dieser Gruppe ist, ist eigentlich nichts Neues. Aber entsprechend der aktuellen Lage hat sich auch die FDP für einen schnelleren, etwas schnelleren oder vielleicht doch nicht ganz so schnellen Ausstieg aus der Atom.., pardon, Kernkraft ausgesprochen. Die Arbeitsgruppe werde „Wege eines beschleunigten Ausstiegs diskutieren und dementsprechend die erforderlichen parlamentarischen Maßnahmen ergreifen“, heißt es in der Presseerklärung. Gut zu wissen. Bleibt abzuwarten, welche „parlamentarischen Maßnahmen“ CDU/ CSU und FDP nächste Woche/ nächsten Monat oder nächstes Jahr für erforderlich halten. Links ein Foto von einer Katastrophen-Übung am Wochenende im Gymnasium Mainburg. Was tun beim Super-Gau….der Landkreis Kelheim übt. Einen echten Evakuierungsplan für die Region gibt es allerdings nicht.

Weil Zensur Arbeit macht…

Nach ihrer Rückkehr aus Berlin wird sich die Redaktion auch mit der Urteilsbegründung des Landgerichts Hamburg im Rechtsstreit zwischen regensburg-digital.de und der Diözese Regensburg beschäftigen. Derzeit sind wir noch mit dem Schwärzen all jener Passagen beschäftigt, die wir aufgrund der vom Gericht verfügten Unterlassung nicht erwähnen dürfen. Nachzulesen ist aber alles ohnehin an anderen Stellen. Vorneweg: Wir legen auf jeden Fall Berufung gegen das Urteil ein. Die Frage ist nur noch, zu welchen Bedingungen.

…machen wir bald mit Verstärkung weiter

Abschließend: Unser Eingangsfoto haben wir bei der aktuellen Ausstellung im Kunstverein Graz geschossen, die uns zwar zu keinem Artikel, aber zu dieser wunderbaren Schlagzeile inspiriert hat. Hier ist zu erfahren, wer oder was ein Pedobear ist. Wir wünschen allen unseren Leserinnen und Lesern eine angenehme Woche, bedanken uns für Zuspruch und Unterstützung, Anregungen und Kritik und sind ab 22. April wieder zurück.

Im Rechtsstreit mit Diözese Regensburg: Der Spiegel legt Berufung ein

Im Rechtsstreit unserer Redaktion mit der Diözese Regensburg hat das Landgericht Hamburg der Diözese am 11. März in fast allen Punkten recht gegeben. Demnach bleibt es uns derzeit bei einer Strafandrohung von bis zu 250.000 Euro untersagt unsere Einschätzung zu einer Schweigevereinbarung zwischen der Diözese und einem pädophilen Pfarrer mit der Familie eines Missbrauchsopfers zu […]

Maulkorb-Beschluss aufgehoben: OLG Köln bestätigt korrekte Berichterstattung von Bürgerblick Passau

Passau/Köln, 14. März 2011. Heute hat das Oberlandesgericht die korrekte Berichterstattung des istlokal.de-Mitglieds Hubert Denk (Bürgerblick Passau) bestätigt. Ein zuvor vom Landgericht Köln gegen Denk erlassene Einstweilige Verfügung wurde aufgehoben. Der Labormedizin-Unternehmer Dr. Bernhard Schottdorf hatte per Einstweiliger Verfügung und fliegendem Gerichtsstand versucht, die Berichterstattung von Bürgerblick Passau zu unterbinden. „Ich muss Hubert Denk ein […]

Milliardenkonzern gegen freien Journalisten: istlokal.de protestiert gegen bizarres Verbot

Bürgerblick: Eines der wenigen Medien, die kritisch über den Schottdorf-Konzern berichten, soll per Unterlassung mundtot gemacht werden. Passau/Köln, 14. März 2011. Am Dienstag, den 15. März 2011 steht Hubert Denk, Herausgeber des Passauer Magazins Bürgerblick, vor dem Oberlandesgericht Köln. Er wehrt sich in mittlerweile zweiter Instanz gegen einen Maulkorb, den der millardenschwere Konzern von Europas […]

Landgericht Hamburg gibt Diözese recht! Wir gehen in die nächste Instanz!

Das Landgericht Hamburg ist seinem Ruf gerecht geworden und hat sich wieder einmal um die Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit verdient gemacht. Im Rechtsstreit zwischen der Diözese Regensburg und unserer Redaktion hat das Landgericht der Diözese am heutigen Freitag in allen Punkten recht gegeben. Lediglich die außergerichtlichen Anwaltskosten der Diözese müssen wir nicht in voller […]

In eigener Sache: „Stoppt die Angriffe auf Presse- und Meinungsfreiheit!“

Über 100 Regensburgerinnen und Regensburger sind am Freitag für Presse- und Meinungsfreiheit auf die Straße gegangen und zogen in einem Trauermarsch vom Bismarckplatz zum Dom. Die Demonstration richtete sich gegen das Vorgehen der Diözese Regensburg. Diese hat gegen unsere Redaktion eine Einstweilige Verfügung erwirkt, „um begründete Kritik an ihrem Umgang mit Missbrauchsfällen zu unterbinden“, wie […]

In eigener Sache: Entscheidung im Rechtsstreit mit der Diözese Regensburg kurzfristig vertagt

Im Rechtsstreit unserer Redaktion mit der Diözese Regensburg hat das Landgericht Hamburg seine Entscheidung um zwei Wochen verschoben. Das hat der Vorsitzende Richter am Landgericht Harald Schulz unserem Rechtsanwalt Nils Pütz am späten Donnerstagnachmittag telefonisch mitgeteilt. Ursprünglich war der Termin für den heutigen Freitag angesetzt. Eine nähere Begründung für die kurzfristige Verschiebung gibt es nicht. […]

In eigener Sache: Vor der Entscheidung im Rechtsstreit Diözese Regensburg ./. regensburg-digital.de

Am 25. Februar heutigen 11. März, 12 Uhr, verkündet das Landgericht Hamburg seine Entscheidung im Rechtsstreit der Diözese Regensburg gegen regensburg-digital.de. Aus diesem Anlass veröffentlichen wir heute einen Text des Webevangelisten Luis Pistor, der den Sachverhalt intensiv beleuchtet. Leider müssen wir aufgrund der derzeit gültigen Einstweiligen Verfügung die strittigen Passagen zensieren.Bild Dir Deine Meinung – […]

In eigener Sache: regensburg-digital istlokal.de

Ende 2010 haben die Journalisten Hardy Prothmann und Stefan Aigner sowie der Diplom-Medienpädagoge Thomas Pfeiffer das Netzwerk istlokal.de gestartet. Das Netzwerk unterstützt journalistische Angebote im Internet, die lokal oder regional informieren. Seit dem Start der Mitgliederwerbung Mitte Januar haben sich bereits über 35 regionale und lokale Blogs angemeldet. Für April/ Mai ist ein erstes Netzwerk-Treffen […]

XXXLutz holzt im Firmendickicht

Ein verworrenes Firmendickicht (PDF) – das ist, neben der rigiden Praxis gegenüber Betriebsräten, kennzeichnend für XXXLutz. Die Möbelhäuser, die der (nach eigenen Angaben) weltweit zweitgrößte Möbelkonzern bei seiner Einkaufstour quer durch Europa aufkauft, werden systematisch in mehrere Einzelgesellschaften zerteilt. Die Konstruktion ist oft so verworren, dass der Konzern bisweilen selbst den Überblick verliert, doch dazu […]

In eigener Sache: Landgericht Hamburg entscheidet im Rechtsstreit der Diözese Regensburg gegen Spiegel

Im Rechtsstreit der Diözese Regensburg mit dem Nachrichtenmagazin Spiegel hat das Landgericht Hamburg heute der Diözese in fast allen Punkten recht gegeben. Wir veröffentlichen unten die Pressemitteilung des Gerichts im Wortlaut. Eine Entscheidung in dem ähnlich gelagerten Rechtsstreit der Diözese mit regensburg-digital.de hat das Landgericht Hamburg für den 25. Februar angekündigt. Pressemitteilung des LG Hamburg […]

In eigener Sache: Winterpause (Update: Wollis Videobotschaft)

Liebe Leserinnen und Leser, vom 20. Dezember bis zum 6. Januar wird sich die Redaktion erholen und auf die Gerichtsverhandlung mit der Diözese Regensburg am 11. Januar in Hamburg vorbereiten. Wir gehen davon aus, dass Regensburg während dieser Zeit nicht im Schneechaos versinken wird. Zur Streusalz- (das droht auszugehen)/ Winter- (der nicht)/ Charakterschwein-Diskussion stellen wir […]

In eigener Sache: Diözese Regensburg ./. regensburg-digital.de am 11. Januar

Noch werden Schriftsätze hin und her gesandt, doch mittlerweile steht der Verhandlungstermin fest: Am 11. Januar, 13.30 Uhr, treffen sich regensburg-digital.de und die Diözese Regensburg vor dem Landgericht in Hamburg (Az 325 O 153/10). Derzeit ist es unserer Redaktion bei einer Strafandrohung von bis zu 250.000 Euro (ersatzweise bis zu zwei Jahren Haft) untersagt, in […]

In eigener Sache: regensburg-digital gewinnt Social Media Preis

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern! Am 10. November wurden auf dem ConventionCamp in Hannover die Preisträger des Deutschen Social Media Preises 2010 vorgestellt. regensburg-digital.de war bei der Preisverleihung dabei: Wir haben in der Kategorie Gesellschaft den 1. Preis geholt (eine fesche Urkunde und 1.000 Euro Preisgeld)! Der Social Media Preis ist ein […]

In eigener Sache: Endspurt beim Social Media Preis – heute noch einmal für regensburg-digital abstimmen!

Wir haben es geschafft: regensburg-digital.de wurde via Facebook-Abstimmung für die zweite Runde des Social Media Preises Deutschland in der Kategorie „Gesellschaft“ nominiert. Das freut uns! Wir bedanken uns bei allen, die ihre Stimme für uns abgegeben haben. Noch bis zum 27. Oktober läuft jetzt die zweite Runde, bei der ohne Facebook-Account abgestimmt werden kann. Dabei […]

In eigener Sache: regensburg-digital.de im Rennen um den Social Media Preis

Mit Freude hat unsere Redaktion registriert, dass regensburg-digital.de für den Deutschen Social Media Preis vorgeschlagen wurde. Der twittwoch e.V. möchte damit Projekte belohnen, „die mit viel Witz, Geist und Engagement, aber ohne großes Budget kleine Social Media-Perlen ins Leben rufen“. Noch bis Freitag läuft die Abstimmung via Facebook. Wir brauchen 250 „Likes“ um in die […]

In eigener Sache: Diözese Regensburg ./. regensburg-digital.de

UPDATE: Der Termin wurde auf den 11. Januar, 13.30 Uhr, verlegt. UPDATE: Der erste Verhandlungstermin vor dem LG Hamburg wurde auf Dienstag, 7. Dezember, 13.45 Uhr, festgelegt Im Rechtsstreit zwischen der Diözese Regensburg und regensburg-digital.de (Az 325 O 153/10) hat unser Rechtsanwalt Nils Pütz vergangene Woche die Klageerwiderung beim Landgericht Hamburg eingereicht. Wir haben beantragt, […]

Sommerpause!

Mit einer Reihe von Fragen haben die politischen Vertreter Regensburgs ihren Untertanen hinterlassen, ehe sie sich in ihre wohlverdiente Sommerpause begeben haben. Da ist die Frage nach einer Ersatztrasse. Kommt sie und wenn ja wohin und wann? Wird es einen Architektenwettbewerb geben? Ein Bürgerbegehren gar? Was wird Hans Schaidinger mit seiner angekündigten Intervention bei der UNESCO […]

Müller – ein Fiasko für die katholische Kirche

Die katholische Kirche hat vergangene Woche den Negativpreis „Verschlossene Auster“ verliehen bekommen. Die unabhängige Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche würdigte damit die mangelnde Offenheit gegenüber der Presse in Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal. Vorsitzender Thomas Leif: „Es wurde vertuscht, verleugnet und verheimlicht. Die katholische Kirche respektiert den Anspruch der Öffentlichkeit auf frühzeitige und vollständige Information nicht und widerspricht […]

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01
drin