SOZIALES SCHAUFENSTER

Beiträge mit Tag ‘Konzert’

Kultursommer und Prüfeninger Schlossgarten

„Work in progress.“

Am Freitag stellten die Stadt Regensburg, die HTW GmbH und die Agentur WR Events konkrete Pläne für den Kultursommer 2021 vor. Außerdem wurde der Prüfeninger Schlossgarten wiedereröffnet – als Veranstaltungslocation.

Wurde gestern eingeweiht: die neue Konzertlocation „Prüfeninger Schlossgarten“. Foto: om

„Dass wir das nicht alleine stemmen können, ist eh klar,“ sagt Kulturreferent Wolfgang Dersch am Freitag bei der Pressekonferenz im Prüfeninger Schlossgarten. Mit WR Events (Zoltán Ritter) und HTW GmbH (Werner Zapf) hat sich die Stadt Regensburg zwei Partner ins Boot geholt, um den Kultursommer 2021 durchzuführen. 500.000 Euro bekommt Regensburg für die Veranstaltungsreihe von der Kulturstiftung des Bundes zur Verfügung gestellt. Als einzige Kommune in der Oberpfalz. Weitere 130.000 Euro legt die Stadt selbst drauf. Zwei Drittel des Geldes sollen „direkt in die Kunst und Kultur sowie Kreativwirtschaft und Veranstaltungsbranche“ fließen.

Slime in der Alten Mälzerei

„Ganz Regensburg hasst die AFD“

Am vergangenen Freitag war die Hamburger Punklegende Slime erstmals in ihrer 40-jährigen Geschichte in Regensburg zu Gast. Durchaus überraschend: Die Band verwaltete dabei nicht nur ihr überaus einflussreiches Erbe, sondern hat immer noch etwas zu sagen.

Turbostaat in der Alten Mälzerei

Von Regensburg nach Abalonia

Die Flensburger Punkband Turbostaat sind gerade auf ihrer Auf-Nach-Abalonia-Tour und machte dabei am Dienstag Station in der Alten Mälzerei in Regensburg. Eine Konzertkritik.

Jaroslav Hutka in Regensburg

Von der Freiheit, Dummes zu tun

Jaroslav Hutka ist in Tschechien eine Legende. Der Kult-Liedermacher, der maßgeblich am intellektuellen Widerstand gegen das realsozialistische Regime beteiligt war, kam am Dienstagabend nach Regensburg – und kritisierte unter anderem die aktuelle tschechische Politik.

drin