Beiträge mit Tag ‘Mobilitätsdrehscheibe’

25 Millionen Euro – so viel Geld ist im städtischen Haushalt bis 2025 für Parkhäuser vorgesehen. Wichtige Projekte für Regensburgs Infrastruktur und notwendige Bausteine für die dringend notwendige Verkehrswende sollen sie darstellen. Doch Verkehrsverbände und Bürgervereine sehen bislang kaum Fortschritte. Ein Projekt ist nun Anstoß für Kritik am Kurs der Stadt.

Aus Sicht der Gegner wird das Parkhaus am Ende ein Millionengrab werden. Wer dort tatsächlich gebührenpflichtig parken soll, habe die Stadt bislang nicht wirklich erklärt.

Das Areal der ehemaligen Nibelungenkaserne hat sich verändert. Wohnungen und ein Park, Urban Gardening, ein Sportplatz und Regensburgs erster (preisgekrönter) Inklusionsspielplatz. Eine Ebene unterhalb, nur wenige Schritte entfernt, fördert das Haus RUBINA die Forscherinnen und Forscher von morgen. Und wiederum eine Ebene weiter Richtung Norden reiht sich mittlerweile ein Technologie-Unternehmen an das andere. Der TechCampus direkt gegenüber der OTH-Regensburg gilt als zukunftsweisender Wirtschaftsstandort für die Region.

drin