Wild engagiert sich weiter für Lehrstuhl für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Ostbayern

Seit längerem wird über die Einrichtung eines Lehrstuhls für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum Regensburg diskutiert. Die Regensburger SPD-Landtagsabgeordnete Margit Wild setzte sich in der Vergangenheit bereits bei Wissenschaftsminister Heubisch dafür ein. Um den Prozess voranzubringen hat MdL Wild eine parlamentarische Anfrage gestellt, mit der sie aktuellen Sachstand in Erfahrung bringen und Handlungsmöglichkeiten ausloten will. Die Antwort des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst liegt inzwischen vor. Die Einrichtung einer neuen Professur für Kinder- und Jugendpsychiatrie kann zum jetzigen Zeitpunkt laut der Aussage des Ministeriums nicht höchste Priorität eingeräumt werden. Geplant sei keine kurz- bis mittelfristige Realisierung eines neuen Lehrstuhls für Kinder- und Jugendpsychiatrie sondern eine langfristige Lösung. MdL Margit Wild: „Ich werde mich weiterhin in der Angelegenheit engagieren, denn wichtige Potentiale, die in langen Jahren erarbeitet wurden, dürfen nicht verloren gehen.“

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01