Zwei Promille, kein Führerschein

Pressebericht der PI Regensburg Süd vom 24.10.2013 Taschendiebe Zweimal wurden Gaststättenbesucher am Mittwoch Opfer von Taschendieben. In einem Fall hatte eine Frau in einem Innenstadtlokal ihre Handtasche an ihrer Stuhllehne abgehängt. Beim Bezahlen bemerkte sie das Fehlen der Geldbörse. Aus der ebenfalls auf der Suhllehne abgelegten Jacke entwendeten Unbekannte die Geldbörse in einer Gaststätte im Stadtwesten. In beiden Fällen hatten hinter den Geschädigten zwei Männer Platz genommen, die jedoch nach kurzer Zeit die Lokalität verließen, ohne etwas konsumiert zu haben. Möglicherweise hatten sie die Gelegenheit wahrgenommen und die Börsen entwendet. Eine Beschreibung der Männer liegt nicht vor. Trunkenheitsfahrt ohne Führerschein Am Königswiesenweg wurde gestern, gegen 13.00 Uhr, eine Autofahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Erstaunt zeigten sich die Polizeibeamten, als der Alkotest um diese Tageszeit einen Wert von über zwei Promille Blut/Alkoholkonzentration anzeigte. Die 31jährige Fahrerin war außerdem nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zur Entschuldigung ihres Verhaltens gab sie vor, sie hatte das Steuer übernehmen müssen, da ihr Beifahrer aufgrund seiner Trunkenheit in keinster Weise mehr in der Lage sei, das Fahrzeug zu fahren.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01