SOZIALES SCHAUFENSTER

Archiv für 29. Oktober 2013

"Hosen runter gegen Überwachung"

Nacktprotest bei Botschafter-Besuch

„Für die NSA sind wir eh nackt.“ Zum Besuch des US-Botschafters wollen sich die Regensburger Piraten nackig machen.
Wird von nackten Piraten empfangen: US-Botschafter Emerson. Foto: pm

Wird von nackten Piraten empfangen: US-Botschafter Emerson. Foto: pm

Das könnte unter Umständen ein wenig kalt werden. Wenn am 8. November US-Botschafter John B. Emerson Regensburg einen Besuch abstattet, wollen die Piraten auf dem Neupfarrplatz eine Kundgebung abhalten und gegen Vollüberwachung „die Hosen runter lassen“. Um die Auswirkungen der Spähprogramme PRISM und TEMPORA anschaulich darzustellen, werde ein Teil der Kundgebung „unbekleidet stattfinden“, sagt die OB-Kandidatin der Piraten Tina Lorenz.

„Symbolakte können wir besser“

Der US-Botschafter wird sich bei seinem Besuch ins Goldene Buch der Stadt Regensburg eintragen. Später ist eine Diskussion an der Universität Regensburg geplant. Dies sei nichts als ein „leerer Symbolakt“, so Lorenz. Und wenn schon Symbole, dann könne man das selbst besser. „Wir wollen Herrn Emerson mit unserer Aktion zeigen, dass wir nicht damit einverstanden sind, ausspioniert zu werden. Wir alle fühlen uns verletzlich und nackt, wenn jede unserer digitale Äußerungen mitgelesen und -gehört wird.“ Für Personen, denen es nackt zu kalt werden könnte, sei der Protest selbstverständlich auch gedacht. Lorenz: „Wer gerne angezogen bleiben möchte, ist dennoch herzlich eingeladen.“

Regensburger im Überwachungsnetz

Erst kürzlich ist ein Regensburger ins Netz britischer Überwacher geraten. Weil der als Kutscher bekannte Bernd Neumann-Henneberg sich bei einer Reise nach England die falsche Mitfahrgelegenheit ausgesucht hatte, wurde in seinen E-Mails mitgelesen. Bei der Einreise wurde er als mutmaßlicher Drogenschmuggler kurzzeitig festgenommen und verhört. Er versucht nun, das Vernehmungsprotokoll und die Gründe für seine Festnahme von den britischen Behörden zu bekommen. Ob auch Neumann-Henneberg am Nacktprotest teilnehmen wird, war am Dienstag nicht mehr zu erfahren.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01