Zweiter Gründer- und Erfindertag der Regensburger Hochschulen

Beratung, Gespräche und Informationen am 16. November 2011 an der Hochschule Regensburg Die Hochschule Regensburg (HS.R) und die Universität Regensburg laden gemeinsam zum Zweiten Gründer- und Erfindertag der Regensburger Hochschulen am Mittwoch, 16. November 2011, von 10 bis 16 Uhr, an der Hochschule Regensburg, Seybothstraße 2, ein. Das Zusammenspiel zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu stärken, das Patentgeschehen zu steigern und Unternehmensgründungen zu fördern, sind erklärte Ziele der Regensburger Hochschulen. Die Veranstaltung richtet sich an alle Hochschulangehörigen und die interessierte Öffentlichkeit. Sie bietet Informationen, Erfahrungsberichte und Möglichkeiten zum Austausch sowie individuelle Beratungsgespräche rund um die Themen Gründen und Erfinden. Sie findet im Rahmen des durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung geförderten Projektes „Pro Gründergeist“ statt und ist ein Beitrag der Regensburger Hochschulen zur Gründerwoche Deutschland 2011. EFRE: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Für das Programm Bayern 2007 – 2013 aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), Ziel „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ stehen EU-Mittel in Höhe von insgesamt 576 Mio. Euro zur Verfügung. Damit werden zwei strategische Ziele verfolgt: zum einen die Förderung der Schaffung gleichwertiger Lebens- und Arbeitsbedingungen und zum anderen die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, des nachhaltigen Wachstums und der Beschäftigung vorrangig in den Grenzland- und überwiegend strukturschwachen Regionen. Mit der Bereitstellung von Mitteln für das Projekt „Pro Gründergeist“ trägt der EFRE insbesondere zur Gründung von Unternehmen im Grenzland bei und damit zur Förderung der Beschäftigung in dieser Region.

Bitte unterstützen Sie eine unabhängige Berichterstattung in Regensburg.

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01