Archiv für 1. Juli 2016

Ist der Veranstalter Peter Kittel zu weit gegangen? Ein geschmackloses Foto zur Spendenaffäre in der Online-Ausgabe seines Werbemagazins verschwand heute binnen kürzester Zeit. Derweil sieht sich OB Wolbergs mit Kritik an einer delikaten Personalentscheidung konfrontiert.

Zu scharf geschossen? Eine gescxhmacklose Fotomontage nahm "Pegida-Peter" Kittel binnen weniger Stunden wieder vom Netz. Foto: Archiv

Zu scharf geschossen? Eine geschmacklose Fotomontag nahm „Pegida-Peter“ Kittel binnen weniger Stunden wieder vom Netz. Foto: Archiv

Es kam nicht überraschend: Im Zuge der Ermittlungen gegen drei Bauträger und Oberbürgermeister Joachim Wolbergs wegen Wahlkampfspenden von über 500.000 Euro hatte sich erwartungsgemäß auch Peter Kittel eingeschaltet. Die Feindschaft zwischen dem Intimus von MZ-Herausgeber Peter Esser und Joachim Wolbergs ist allgemein bekannt.

Ist Ihnen dieser Text etwas wert?

(via Paypal)

oder:

 
Verein zur Förderung der Meinungs- und Informationsvielfalt e.V.
IBAN: DE14750900000000063363
BIC: GENODEF1R01